Ausgabe 199

Nerd am Herd - Folge 30: Der Naschbaum

Gaumenthrill für hoch motivierte Küchen-Geeks: SOULKITCHEN-Chef Alexander Leicht verblüfft mit komplett abgefahrenen Ideen.

Fotos: Christina Anzenberger-Fink

Die Zutaten für Crêpe-Lametta (1.v.li.), Lebkuchen-Macarons (2.v.li.), Blutorangen-Marshmallows (2.v.re.) und Glühwein-Jellys (1.v.re.).
Glühwein-Jellys: 250 Milliliter handelsüblichen Glühwein mit 100 Gramm Zucker und einer halben Zitrone in einen kleinen Topf geben und erhitzen. Immer darauf achten, dass der Glühwein nicht zu kochen beginnt, da sonst der Alkohol verdunstet. Dazu kommen zehn Blatt eingeweichte Gelatine. Nachdem das Ganze gut verrührt ist, in eine Form geben und im Kühlschrank ziehen lassen. Die Glühwein-Jellys in der gewünschten Form ausschneiden.
Nachdem das Ganze gut verrührt ist, in eine Form geben und im Kühlschrank ziehen lassen.
Die Glühwein-Jellys in der gewünschten Form ausschneiden.
Blutorangen-Marshmallows: 150 Milliliter Blutorangensaft und 18 Blatt Gelatine in einen Topf geben. Dann die Gelatine-Blutorangen-Masse mit 500 Gramm gesiebtem Puderzucker gut fünf Minuten verrühren.
Die fertige Masse in eine Form streichen und ruhen lassen, bis sie steif wird.
Zum Schluss einfach kleine Würfel ausstechen und fertig sind die hausgemachten Marshmallows.
Crêpe-Lametta: Crêpe backen, in dünne Streifen schneiden und mit essbarem Silberlack besprühen.
Der leckere ROLLING PIN-Christbaumschmuck pimpt nicht nur jedes Table-Setting, auch Naschkatzen kommen damit voll auf ihre Kosten. Das Rezept für die Lebkuchen-Macarons findet ihr übrigens im Video!

Weil vom Teller essen gestern war

Ho, ho, ho. Endlich ist es so weit: Die besinnliche Weihnachtszeit hat wieder Saison und mit ihr jede Menge leckeres Gebäck der süßesten Art und Weise.

Dafür hat unser Küchen-Geek auch gleich seine steife Kochhaube gegen die des Weihnachtsmanns getauscht und für euch ein schräg-geniales Überraschungspaket kreiert.

Für sein Christmas-Special hat sich unser Küchen-Nerd und SOULKITCHEN-Chef Alexander Leicht einen besonderen kulinarischen Gag überlegt.

Und weil vom Teller essen gestern war, kann man seine süßen Snacks direkt vom Bäumchen naschen. Unter dem Motto „Weihnachts-Petit-Fours“ kredenzt unser deutscher Küchen-Tüftler essbaren Weihnachtsbaumschmuck:

Lametta aus Crêpe, Lebkuchen-Macarons, Glühwein-Jellys und Blutorangen-Marshmallows. Wie ihr die süßen Sünden selbst zubereiten könnt, seht ihr natürlich wie immer in unserem Video.

24.11.2016