News

Feuerdorf bringt zu Silvester festliches Hüttenfeeling an den Wiener Donaukanal

Wiens einzigartiges Feuerdorf bietet den Wienerinnen und Wienern heuer die Möglichkeit Silvester wie im eigenen Chalet in den Bergen zu verbringen und das mitten in der Wiener Innenstadt.

Fotos: leisure.at/Christian Jobst

Für alle die noch auf der Suche nach der ganz besonderen Silvesterparty sind oder nicht schnell genug waren sich eine der heiß begehrten Skihütten in den Bergen zu reservieren, hält Wiens neueste Gastro-Innovation das FEUERDORF die perfekte Lösung parat: Die etwas andere Hüttengaudi im urbanen Chalet-Stil, unter Freunden, mitten in Wien.

Der Initiator des Grillhüttendorfs Hannes Strobl hat sich für das rauschende Neujahrsfest nicht nur ein spezielles Menü einfallen lassen, sondern wartet auch mit altbewährten Traditionen wie Bleigießen, Donauwalzer und Feuerwerk auf, um seinen Gästen einen feurigen Rutsch ins Jahr 2017 in gemütlicher Hüttenatmosphäre zu gewährleisten. Die Salettl-Bar in der Mitte des FEUERDORFs wird hier als zentraler Anlaufpunkt für alle Partywütigen fungieren.

„Das FEUERDORF bietet die ideale Location für Kleingruppen bis zu zwölf aber auch für größere bis zu 24 Personen, nachdem sich die Hütten ganz einfach verbinden lassen. So können unsere Gäste Silvester in ihrem eigenen Chalet rund ums lodernde Feuer verbringen oder in der Salettl-Bar mit den anderen Hüttenbesuchern aufs Neue Jahr anstoßen. All jenen denen es zu teuer ist oder die es nicht geschafft haben eine Skihütte in den Bergen zu ergattern, bieten wir eine gute Alternative, mitten in der Stadt, einen urigen Rutsch zu feiern“, freut sich Strobl.

Neben dem Läuten von Österreichs größter Glocke, der Pummerin im Stephansdom, dem traditionellen Donauwalzer um Mitternacht, Bleigießen in der Salettl-Bar und einer Flasche Champagner aufs Haus wird ein festliches Menü von Lachstartar mit Wasabi-Gurkensalat, winterlicher Entenbrust à l’orange mit Rotkrautsalat, rosa Kalbstafelspitz mit Paradeiser-Gurkensalat über Seeteufel im Speckmantel mit knackig gegrilltem Mini-Gemüse bis hin zu lockerem Champagnermousse und vielem mehr geboten. Wer sich noch sein eigenes Chalet sichern möchte, sollte schnell zuschlagen: Zu Silvester beträgt die Hüttenmiete 150 Euro für den gesamten Abend und der Menüpreis 125 Euro pro Person.

www.feuerdorf.at

30.12.2016