News

Going to Miami

US-Starkoch Thomas Keller wird 2018 nach seinem Per Se und dem The French Laundry ein drittes Restaurant in Miami eröffnen.

Fotos: Deborah Jones

Thomas Keller ist eine amerikanische Fine-Dining-Institution. Mit seinen Restaurants The French laundry und Per Se hat er kulinarische Geschichte geschrieben und Gourmets wie Köche weltweit beeinflusst. Nun streckt er seine Fühler nach Miami aus. Wie der Miami Herold berichtet, wird Keller im Surf Club Four Seasons Hotel, das 2018 eröffnen soll, ein Restaurant betreiben.

Das Restaurant wird aber nicht zum Hotel gehören, sondern in einem externen Gebäude implementiert sein. Mit seinem noch unbenannten Restaurant wagt sich der Ausnahmekoch nach Napa Valley und New York nun in eine der spannendsten kulinarischen Hotspots Amerikas. Keller wird selbstverständlich nicht tagtäglich in der Küche stehen, aber einen seiner bisherigen Schützlinge als Executive Chef einsetzen. Es wird auch das erste Restaurant, das ein durchgehendes Konzept beinhaltet und ein Tribut an die gute alte Zeit sein soll.

„Ich will mich hier vor Amerika verbeugen. Vor einer Zeit, in der die USA noch optimistisch waren, als der Stolz der Staaten auf ihrem Höhepunkt war“, erklärt Keller dem Miami Herald. „I will make Fine Dining great again. Der Glamour, die Feierlaune werden unser neues Restaurant ausmachen!“ Am Menü wird selbstverständlich noch gearbeitet, was dann jedoch letztendlich wirklich auf den Tellern landet, hat er bis heute nicht bekannt gegeben.Gemunkelt wird jedoch, das es sich um klassische amerikanische Seafood-Gerichte drehen könnte.

Das Miami-Projekt ist nun die Chance wieder einmal positive Schlagzeilen zu generieren, nachdem er im letzten Jahr von der New York Times auf zwei Sterne degradiert wurde und Per Se sowie The French Laundry aus der 50-Best-Restaurants-Liste gekickt wurden.

www.thomaskeller.com

02.01.2017