Arbeiten in den Bergen

Nur dort ist er zu finden, der nachweisliche Erholungseffekt: in den Bergen. Und wenn man in einem der 13 Mitgliedsbetriebe der Best Alpine Wellness Hotels arbeitet, dann hat man das Glück gepachtet.
September 24, 2018 | Text: Andrea Böhm | Fotos: Best Wellness Hotels, Mario Rabensteiner, Bernhard Stelzl, Eder Robert, franzoss.com, www.guenterstandl.de

Landschaftlich herrlich, aber touristisch im Niemandsland. Das war einmal. Seit dem Zusammenschluss der Best Alpine Wellness Hotels im Jahr 1992, mit derzeit 13 familiengeführten Mitgliedsbetrieben, ist es eine florierende Marke, gleichermaßen beliebt bei Urlaubern wie bei Mitarbeitern. Wobei letztere sogar die chance haben, zu helden zu werden.

Eine Frau beim Yoga am Steeg eines Bergsees

„In die Berg bin i gern …“, trällert das Volkslied aus Kärnten weiter gegen Westen bis nach Vorarlberg, sogar in Südtirol ist es noch zu hören. Es sind die Stimmen von 1500 Mitarbeitern der 13 Hotels, die sich unter dem Namen Best Alpine Wellness zusammengeschlossen haben und mit dieser geballten Kraft für Zeit, Harmonie und Wohlbefinden stehen. Ja, richtig, als Kraftplätze kann man diese allesamt familiengeführten Spitzenhotels in den Alpen bezeichnen, die als Gruppe vergangenes Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum gefeiert haben.

Als diese gelten sie als Pionier in der Umsetzung von Wellness- und Gesundheitstrends. Früh wurde auch erkannt, dass die Pionierarbeit nicht bei der Gästezufriedenheit aufhören darf, sondern die Zufriedenheit der Mitarbeiter mit einschließen muss. Dafür haben die Hoteliers einen umfangreichen Katalog an Maßnahmen zur Förderung der Mitarbeiterzufriedenheit ausgearbeitet.

Diese Maßnahmen wurden darüber hinaus in den Kriterienkatalog der Best Alpine Wellness Hotels mit aufgenommen und stellen somit eine Grundvoraussetzung dar, um ein Best Alpine Wellness Hotel zu sein und zu werden. Man merkt schon, in diesen Betrieben geht es einem nicht nur als Gast gut, sondern auch als Gastgeber, wie Christiane Troicher, Head of Human Resources, bestätigt: „Für uns sind die Mitarbeiter der Best Alpine Wellness Hotels wahre Helden. Es ist unsere Mission, ihnen die bestmöglichen fachlichen und persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten sowie die perfekten Rahmenbedingungen für ihre Hotelkarriere zu bieten.“

Next Best Wellness Youngstars

So cool wie der Titel des Ausbildungsprogramms für Lehrlinge klingt, so ist er auch. Immerhin ist Bildung eines unserer kostbarsten Güter und das wird in den Unternehmen der Best Alpine Wellness Hotels seit vielen Jahren sehr ernst genommen. Im Rahmen eines abgestimmten 4-Stufen-Programms steht neben der fachlichen Ausbildung zusätzlich die persönliche Entwicklung im Vordergrund: Sozialkompetenzen, Selbstvertrauen, Kommunikations- und Teamfähigkeit werden geschult und gefestigt.

Darüber hinaus lernen die Lehrlinge auch ihre Kollegen aus den anderen Best Alpine Wellness Hotels kennen. Wenn Lehrlinge alle vier Module erfolgreich abgeschlossen haben, winkt dem Absolventen nicht nur ein Zertifikat, sondern auch der Titel „Best Wellness Youngstar“. „In den vergangenen Jahren haben sich die Anforderungen in der Berufswelt stark verändert.
Das gilt zum einen für die Auszubildenden, aber auch für die Arbeitgeber. Die Best Alpine Wellness Hotels wollen hier aktiv ein Zeichen setzen und die Attraktivität der Branche hervorheben. Ein erstes Zwischenresümee stimmt mich sehr positiv und zeigt, dass unser Weg der richtige ist“, erklärt Christiane Troicher.

Mit Vollgas in die berufliche Karriere: Als Mitarbeiter der Best Alpine Wellness Hotels hat man viele Möglichkeiten

Top-Leader

Nach dieser – sagen wir einmal – Grundausbildung folgt innerhalb der Gruppe der Fokus auf Führungskräfte. „Best Wellness Team Coach“ heißt die Ausbildung, wo Jung- und Nachwuchsführungskräfte zu Top-Leadern ausgebildet werden. Neben Führungskompetenzen stehen Teambuilding, unternehmerisches Handeln und Arbeitsrecht sowie Qualitätsmanagement am Lehrplan. Weder das Netzwerken noch der fachliche Austausch kommt bei den fünf zweitätigen Seminaren zu kurz.

Bei den Abteilungsleiter-Camps werden Lösungen gefunden und Innovationen geboren. „Wir fordern und fördern die Entwicklung unserer Mitarbeiter“, bringt es Troicher auf den Punkt. Gemeint sind damit sowohl fachliche als auch persönliche Entwicklungen durch interne und gruppenübergreifende Schulungen. „In den letzten drei Jahren besuchten über 570 Best-Wellness-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter die über 60 gruppenübergreifenden Fach- und Führungskräfteseminare, Lehrlingstrainings, Abteilungsleitertreffen sowie Workshops in den Mitgliedshotels.“

So werden Helden gemacht

Dass Wertschätzung gegenüber ihren Mitarbeitern in den Best Alpine Wellness Hotels großgeschrieben wird, zeigt auch eine ganz besondere Aktion. Denn einmal im Jahr dürfen alle 1500 Mitarbeiter zur Wahlurne schreiten und ihre Stimme für ihren Superhelden des Jahres abgeben. Keine Einschränkungen, jeder darf genannt werden: ob Führungskraft, Lehrling, Mitarbeiter aus der Küche oder im Housekeeping, ob langjähriger Mitarbeiter oder Neuling, jeder hat die Chance auf den Titel Best-Wellness-Superheld.

„Gewählt werden meist jene, die über das Jahr besonders hilfsbereit, engagiert, freundlich oder aufmerksam waren“, berichtet Christiane Troicher über die Auswahlkriterien. Als Dankeschön werden die Gewinner mit einer Begleitperson zum jährlichen Heldenevent in ein Mitgliedshotel eingeladen, Party inklusive. Die Mitarbeiterzufriedenheit aller 13 Mitgliedsbetriebe liegt bei durchschnittlichen 76,36 Prozent. Und auch wenn dem einen oder anderen bei dieser Zahl ein anerkennendes „Wow“ entkommt, die Best Alpine Wellness Hotels wollen mehr.

Um das zu erreichen, ist das Feedback der Mitarbeiter gefragt, das bei der jährlichen Befragung eingeholt wird. „Tagtäglich arbeiten wir daran, noch bessere Rahmenbedingungen zu schaffen, um noch bessere Arbeitgeber zu werden“, erzählt die Leiterin der Human-Resource-Abteilung. Tradition und Beständigkeit geben Sicherheit und Geborgenheit. Die Best Alpine Wellness Hotels stehen für familiengeführte Unternehmen, wo man sich auf Augenhöhe begegnet und beiden – sowohl den Gästen als auch den Mitarbeitern – Respekt und Wertschätzung entgegenbringt.

Karrierechancen

Das beste Argument

Die Best Alpine Wellness Hotels fördern und fordern Entwicklung. Das tun sie mit entsprechenden Weiterbildungsmöglichkeiten wie internen und gruppenübergreifende Schulungen.

Mission

Den Gipfel erklimmen

76,36 Prozent ist die durchschnittliche Mitarbeiterzufriedenheit in den Best Alpine Wellness Hotels. Das ist gut – doch die innovativen Mitgliedsbetriebe wollen mehr! Tagtäglich arbeiten die Unternehmerfamilien und ihre top ausgebildeten Führungskräfte daran, noch bessere Rahmenbedingungen zu schaffen um noch bessere Arbeitgeber zu werden.

Heldenwahl

Simply the best

Einmal im Jahr schreiten die Best-Wellness-Mitarbeiter an die Wahlurne und küren die Superhelden des Jahres. Jeder, egal in welcher Position, hat die Chance auf den Titel.

Die besten Jobadressen

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…