Arbeiten in Dubai Teil 5

Kerzner International Limited ist ein führender internationaler Entwickler und Betreiber von Resorts, Casinos und Luxushotels.
November 13, 2015

phpZMXM0rKerzner International Limited ist ein führender internationaler Entwickler und Betreiber von Resorts, Casinos und Luxushotels. Das Flaggschiff von Kerzner International ist das 2317-Zimmer-Resort Atlantis auf Paradise Island auf den Bahamas, in dem sich alles um das Thema "Ozean" dreht. Atlantis ist eine einmalige Casino-Resort-Destination, deren drei miteinander verbundene Hoteltürme eine 2,8 Hektar große Lagune sowie eine 14 Hektar große Meereslandschaft mit dem weltgrößten Aquarium unter freiem Himmel umschließen. Darüber hinaus ist Kerzner International an den Einkünften des Mohegan Sun in Uncasville, Connecticut, beteiligt, das ebenfalls vom Unternehmen entwickelt wurde. Nach einem 1 Milliarde US-Dollar teuren Umbau hat sich das Mohegan Sun, das unter dem Leitthema "Amerikas Ureinwohner" steht, als eines der profitabelsten Casino-Resort-Destinations der Vereinigten Staaten profiliert. Im Geschäftsbereich "Luxus-Resorts" betreibt Kerzner seine Hotels hauptsächlich unter dem Markennamen "One&Only". Sie wurden exklusiv für den Luxusresort-Markt geschaffen und stehen als Gütesiegel für absolute Qualität. Die Luxus-Resorts, darunter einige der bestbewerteten der Welt, befinden sich auf den Bahamas, in Mexiko, Mauritius, den Malediven und Dubai. Auf den Malediven wie auch in Südafrika existieren zudem weitere One&Only Resorts in der Planungs- bzw. Bauphase.

Atlantis, The Palm in Dubai

php8IMpCcKerzner International hat mit Nakheel LLC, einer Gesellschaft der Regierung von Dubai, ein Joint-venture zur Entwicklung von Atlantis, The Palm abgeschlossen. In der ersten Entwicklungsphase, die ein Investitionsvolumen von etwa 650 Millionen US-Dollar umfasst, entsteht ein Resort mit 1000 Zimmern sowie ein großzügiger Wasser-Themenpark an einem 2,4 Kilometer langen Strandstück. Atlantis, The Palm entsteht im Zentrum des The Palm, Jumeirah. Das Abkommen enthält darüber hinaus die Zusicherung weiteren Landes für den künftigen Ausbau, mit Hilfe derer die Kapazität von Atlantis, The Palm auf insgesamt mindestens 2000 Zimmer gewährleistet werden soll. "Für uns ist es eine einmalige und aufregende Gelegenheit, uns an den großartigen Visionen von Scheich Mohammed zur Zukunft des Tourismus in Dubai zu beteiligen", sagt Sol Kerzner, Chairman und CEO von Kerzner International. "Seit 1994, als wir erstmals auf den Bahamas investierten, haben wir insgesamt mehr als eine Milliarde US-Dollar in die Entwicklung des Atlantis, Paradise Island, gesteckt. Mit den Jahren haben wir bedeutende Expertisen im Betreiben solcher Resorts gewonnen. Zudem haben wir die Marke ,Atlantis‘ zu einer der weltweit bekanntesten in der Resort-Industrie gemacht. Trotz der allgemeinen Probleme…
www.kerzner.com

die Anlage des Atlantis Hotels in DubaiKerzner International Limited ist ein führender internationaler Entwickler und Betreiber von Resorts, Casinos und Luxushotels. Das Flaggschiff von Kerzner International ist das 2317-Zimmer-Resort Atlantis auf Paradise Island auf den Bahamas, in dem sich alles um das Thema "Ozean" dreht. Atlantis ist eine einmalige Casino-Resort-Destination, deren drei miteinander verbundene Hoteltürme eine 2,8 Hektar große Lagune sowie eine 14 Hektar große Meereslandschaft mit dem weltgrößten Aquarium unter freiem Himmel umschließen. Darüber hinaus ist Kerzner International an den Einkünften des Mohegan Sun in Uncasville, Connecticut, beteiligt, das ebenfalls vom Unternehmen entwickelt wurde. Nach einem 1 Milliarde US-Dollar teuren Umbau hat sich das Mohegan Sun, das unter dem Leitthema "Amerikas Ureinwohner" steht, als eines der profitabelsten Casino-Resort-Destinations der Vereinigten Staaten profiliert. Im Geschäftsbereich "Luxus-Resorts" betreibt Kerzner seine Hotels hauptsächlich unter dem Markennamen "One&Only". Sie wurden exklusiv für den Luxusresort-Markt geschaffen und stehen als Gütesiegel für absolute Qualität. Die Luxus-Resorts, darunter einige der bestbewerteten der Welt, befinden sich auf den Bahamas, in Mexiko, Mauritius, den Malediven und Dubai. Auf den Malediven wie auch in Südafrika existieren zudem weitere One&Only Resorts in der Planungs- bzw. Bauphase.

Atlantis, The Palm in Dubai

eine Suite des Atlantis, The Palm in DubaiKerzner International hat mit Nakheel LLC, einer Gesellschaft der Regierung von Dubai, ein Joint-venture zur Entwicklung von Atlantis, The Palm abgeschlossen. In der ersten Entwicklungsphase, die ein Investitionsvolumen von etwa 650 Millionen US-Dollar umfasst, entsteht ein Resort mit 1000 Zimmern sowie ein großzügiger Wasser-Themenpark an einem 2,4 Kilometer langen Strandstück. Atlantis, The Palm entsteht im Zentrum des The Palm, Jumeirah. Das Abkommen enthält darüber hinaus die Zusicherung weiteren Landes für den künftigen Ausbau, mit Hilfe derer die Kapazität von Atlantis, The Palm auf insgesamt mindestens 2000 Zimmer gewährleistet werden soll. "Für uns ist es eine einmalige und aufregende Gelegenheit, uns an den großartigen Visionen von Scheich Mohammed zur Zukunft des Tourismus in Dubai zu beteiligen", sagt Sol Kerzner, Chairman und CEO von Kerzner International. "Seit 1994, als wir erstmals auf den Bahamas investierten, haben wir insgesamt mehr als eine Milliarde US-Dollar in die Entwicklung des Atlantis, Paradise Island, gesteckt. Mit den Jahren haben wir bedeutende Expertisen im Betreiben solcher Resorts gewonnen. Zudem haben wir die Marke ,Atlantis‘ zu einer der weltweit bekanntesten in der Resort-Industrie gemacht. Trotz der allgemeinen Probleme im Touristikmarkt im Jahr 2002 konnten wir hier ein Umsatzplus von mehr als 500 Millionen US-Dollar erreichen. Im Zuge dieses guten Ergebnisses haben wir beschlossen das Resort in einer dritten Entwicklungsphase auf über 3500 Zimmer auszubauen. Dank des Erfolges des Atlantis, Paradise Island wollen wir nun die Marke ,Atlantis‘ einem breiteren Publikum zugänglich machen. Das Projekt in Dubai stellt den nächsten Schritt in diese Richtung dar. Mit seinen hervorragenden Wetterverhältnissen rund ums ganze Jahr, seinen Traumstränden und seiner guten Infrastruktur ist Dubai ein idealer Platz für ein zweites Atlantis. Zudem wird Dubai von zahlreichen Airlines angeflogen. So können wir auch Gästen aus Europa und Asien ein ,Atlantis-Erlebnis‘ bieten. Für den Wasser-Themenpark haben wir einige ungewöhnliche Ideen. Dieser Park wird das Herzstück des neuen Resorts und steht sowohl den Gästen des Resorts als auch Besuchern von Dubai offen."
Sol Kerzner hält sich an einer Glastür fest Butch Kerzner, Präsident von Kerzner International, kommentiert: "Die Entwicklung der Tourismusindustrie in Dubai war bereits in jüngster Vergangenheit durchaus Aufsehen erregend. Seit 1999 betreiben wir das One&Only Royal Mirage in Dubai. Das Resort ist außerordentlich erfolgreich, von hier aus hatten wir in den vergangenen Jahren gewissermaßen einen ,Logenplatz‘ zur Beobachtung der rasanten Entwicklung des Tourismusstandortes Dubai. Erheblichen Anteil daran hat sicherlich die Entschlossenheit der Regierung, die Infrastruktur des Landes kontinuierlich zu optimieren, vom Flughafen über die Airline bis hin zu solchen Projekten wie Internet City und Media City sowie dem Konferenzzentrum mit Platz für 6500 Teilnehmer. Für uns ist es der perfekte Ort zur Verwirklichung des zweiten Atlantis-Projektes. Hier in Dubai treffen Ost und West aufeinander."
Das gesamte Projekt soll Anfang 2007 abgeschlossen sein. Die Eckpunkte des Abkommens sind: Ein Luxushotel mit 1000 Zimmern und einem einmaligen Blick auf The Palm, Jumeirah. Der Bau wird – ähnlich dem Atlantis, Paradise Island – einige ungewöhnliche und Aufsehen erregende architektonische Merkmale aufweisen und den größten Wasser-Themenpark der gesamten Region beinhalten, der täglich bis zu 5000 Besucher aufnehmen kann. Darin enthalten ist eine der weltgrößten künstlichen Wasserlandschaft, ein Gebiet zum Schnorcheln, ein Delfinarium, mehrere Wasserrutschen sowie "The Dig", ein "archäologisches" Erlebnis, das sich an das Atlantis-Thema anlehnt. Zusätzlich bleiben 10 Hektar Land für künftige Entwicklungen reserviert.

Corporate Hotelier of the World

Poollandschaft des Atlantis in Dubai

Sol Kerzner erhielt im letzten Jahr von der Zeitschrift Hotels den Preis "Corporate Hotelier of the World". Das Magazin dazu: "Sol Kerzners Geschichte hat immer alle Erwartungen übertroffen und das wird auch so weitergehen. Er wird neue Nischen finden und seine Gäste weiter in Begeisterung versetzen."
Sol Kerzners Karriere in der Hotelindustrie begann mit dem Erwerb des Palace Hotel in Durban, Südafrika. Etwas später kaufte er das Beverly Hills Hotel, das zum ersten 5-Sterne-Hotel in ganz Südafrika wurde. Nachdem er zusammen mit South African Breweries das Unternehmen Southern Sun Hotels – Südafrikas führende Hotel- und Resortgesellschaft mit insgesamt 30 Häusern im südlichen Afrika – gegründet hatte, eröffnete Sol Kerzner 1975 mit dem Le Saint Géran sein erstes internationales Hotel. Internationales Ansehen wurde Sol Kerzner durch Sun City zuteil, dem wohl anspruchsvollsten Resort-Projekt in Südafrika. Dazu gehören vier Hotels, einschließlich des Palace of the Lost City, ein künstlicher See, zwei Golfplätze, ein Entertainment-Center, das eine Indoor-Arena mit 6000 Plätzen bietet, ein Casino, über eine Million neugepflanzter Bäume sowie eine ganze Palette von Wasserattraktionen. Heute verzeichnet Sun City jährlich mehr als drei Millionen Besucher und ist, nach den Nationalparks, das landesweit am zweithäufigsten von Touristen aus aller Welt besuchte Ziel. Sol Kerzner ist heute nicht mehr Partner von Sun City.
Im Jahr 1994 erweiterte er seine Aktivitäten und stieg mit dem Kauf des Paradise Island Resort and Casino auf den Bahamas in den amerikanischen Markt ein. Zu diesem Zeitpunkt war das 1186-Zimmer-Resort fast bankrott. Unmittelbar nach dem Erwerb des Resorts startete Kerzner ein Programm zu seiner Neuentwicklung und Erweiterung. Das Resultat war Atlantis, Paradise Island, eines der erfolgreichsten Resorts der Welt. Zusätzlich betreibt Kerzner auf Paradise Island ein Luxus-Resort-Hotel, den One&Only Ocean Club. 1996 eröffnete Kerzner das Mohegan Sun Gaming Resort in Connecticut. Die Eröffnung des Mohegan Sun war das Ergebnis eines in seiner Art einzigartigen Abkommens mit der Mohegan Indian Nation.
In den letzten Jahren hat Kerzner International sein Portfolio im Bereich Luxushotels erheblich ausgebaut. Im Dezember 2002 gründete Kerzner International One&Only Resorts, die Management Company hinter den Luxus-Resort-Hotels von Kerzner International. Der Roll-out der Marke "One&Only" kostete rund 500 Millionen US-Dollar.
Sol Kerzner ist verheiratet, hat fünf Kinder und sechs Enkel. Einen Teil seiner Zeit verbringt er in seinen Resorts, den anderen in seinen Privathäusern in Südafrika, England und Südfrankreich. Als erster Nicht-Amerikaner ist Sol Kerzner in die US Gaming Hall of Fame aufgenommen worden und wurde kürzlich von der FEDHASA, Südafrikas größter Reiseagentur, für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Claudia Majunke, Marketing Director Central Europe, im Gespräch:

Claudia MajunkeRolling Pin: Frau Majunke was ist das Besondere an den One&Only Resorts?

Claudia Majunke: Der Name One&Only ist gleichbedeutend mit einer einfachen Philosophie: Das Versprechen einzigartiger Resorts und außergewöhnlicher Erfahrungen an den schönsten Plätzen der Welt. Hinter diesem Namen – der den Anspruch, den wir an uns selbst stellen, bereits in sich birgt – stehen verschiedene Markenzeichen wie "Design", "Ort der Sinne", "Lebensfreude und Energie" und "Authentische Gastfreundschaft". Architektur, Inneneinrichtung und Liebe zum Detail jedes Resorts erzählen ihre eigene einzigartige Geschichte mit atemberaubenden Ausblicken und verschwenderischem Dekor. Ort der Sinne bedeutet, dass unsere Gäste uns besuchen um die Kultur, Identität und Bräuche ihres ausgewählten Urlaubsziels zu entdecken. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass unsere Gäste Animation und Aktivität ebenso genießen wie Ruhe und Entspannung. Daher bieten wir exzellente Spas, kulinarische Höhepunkte, Bars und Unterhaltung, ein großzügiges Sportangebot sowie Möglichkeiten für eigene Entdeckungen. Unseren Gästen werden die Wünsche von den Augen abgelesen, denn wahrer Service ist erst erreicht, wenn man sich als Gast zu Hause fühlt und nicht wie ein zahlender Besucher im Hotel.

RP: Welche Gästeschicht steigt in Ihren Resorts ab, aus welchen Ländern kommen sie und wie sehen Ihre Zukunftsmärkte aus?

CM: Alle Reisenden, welche die vorher genannten Attribute schätzen und wünschen, sind unsere Gäste. Die Quellmärkte sind unterschiedlich und abhängig von der Erreichbarkeit aus den verschiedenen Märkten. In unseren Resorts im Indischen Ozean findet man meist Europäer. One&Only Le Saint Géran und One&Only Touessrok erfreut sich bei Engländern, Deutschen und Schweizern großer Beliebtheit. Auch Österreicher schätzen diese Resorts sehr. Selbstverständlich ist eine Destination wie Mauritius auf Grund der Sprachgleichheit besonders bei den Franzosen beliebt. One&Only Kanuhura und das im 2. Quartal eröffnende One&Only Reethi Rah (beide Resorts sind auf den Malediven) werden neben europäischen Reisenden auch gerne von japanischen Honeymooners besucht. Unsere Resorts in Mexiko, One&Only Palmilla, und den Bahamas, One&Only Ocean Club, sind auf Grund der Erreichbarkeit vom US-Markt dominiert. Prinzipiell sind wir eine internationale Hotelgruppe und haben das Bestreben, dass keines unserer Resorts von einer Nationalität dominiert wird.

RP: Wie sehen die Expansionspläne von Atlantis und One&Only Resorts aus? Wird es künftig auch One&Only Resorts in Europa geben?

CM: Beide Hotelgruppen – One&Only Resorts und Atlantis – werden getrennt voneinander vermarktet und ich kann nur von den One&Only Resorts sprechen. Hier werden wir in den nächsten Jahren auf mindestens 20 Resorts wachsen – vermutlich auch in Europa.

RP: Welche Chancen bestehen für Europäer, wenn sie für eines der Resorts arbeiten wollen?

CM: Vor allem im Managementbereich sind in den meisten Resorts Europäer beschäftigt.

RP: Nach welchen Kriterien werden die Mitarbeiter ausgesucht und welche internen Weiterbildungsmöglichkeiten und Aufstiegschancen werden geboten?

CM: Einen Kriterienkatalog als solches gibt es bei uns nicht. Eine Vor-Ausbildung ist natürlich, neben der persönlichen Austrahlung, notwendig. Die Weiterbildungsmöglichkeiten und Aufstiegschancen sind je nach Resort und Destination unterschiedlich.

Die Anlage des Atlantis aus einer der Suiten fotografiert, zu sehen ist der Pool und Palmen JOB-INFO

Kerzner International Resorts, Inc.
Human Resources
1000 South Pine Island Road Ste 800
Plantation, FL 33324
Fax: (945) 809-2331
E-Mail: kerznerjobs@kerzner.com
www.kerzner.com

Die weiteren Teile der Serie "Dubai is booming!" finden Sie hier:
Arbeiten in Dubai Teil 2
Arbeiten in Dubai Teil 4


Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Chefdays-Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…