Bist du der JUNGE WILDE 2016?

Die Messer werden wieder gewetzt: Wir suchen den wildesten Kreativkopf der Branche. Hast du das Zeug, JUNGER WILDER 2016 zu werden?
November 12, 2015 | Text: Georg Hoffelner | Fotos: Cernys, Nils-Hendrik Zuendorf, Koppert Cress, Wiberg, Chefs Culinar, Herbacuisine, Julabo, iSi, Shutterstock, Ronny Unger Pixelobjects, beigestellt

Junge Wilde 2016
Wie der Karriereturbo abgeht, wenn man den Titel JUNGER WILDER einsackt, demonstriert gerade eindrucksvoll Vorjahressieger Matthias Bernwieser. Der führt derzeit nämlich ein Jetset-Leben zwischen Brasilien, den USA und europäischen Kulinarik-Hotspots.  Aber nicht nur bei Bernwieser führte der Sieg zu neuen Küchenabenteuern: All jene, die sich bereits mit dem begehrten Titel JUNGER WILDER schmücken dürfen, haben sich mit dem Gewinn dieses einzigartigen Awards in die A-Liga der Top-Gastronomie katapultiert.
Höchste Zeit also, die eigene Brainpower anzuzapfen, die Messer zu wetzen und sich der größten Challenge des Lebens zu stellen. Unter dem Vorsitz von Starkoch Stefan Marquard sucht ROLLING PIN ab sofort wieder die begabtesten U30-Köche, die sich durch ihre Liebe zum Außergewöhnlichen, geschmacklicher Extravaganz und perfektem Handwerk in die exklusive Riege der JUNGEN WILDEN einreihen. Was du dafür tun musst? Erstens: sicher sein, dass du am Finaltag noch keine 30 Jahre alt bist. Zweitens: aus den Produkten und Techniken des Warenkorbes, die wesentlicher Bestandteil deiner Rezepte sein müssen, dein dreigängiges JUNGE WILDE-Menü kreieren – und dabei den Wareneinsatz von 15 Euro pro Person nicht überschreiten.
Und drittens: auf www.jungewilde.eu Teilnahmebedingungen lesen, Anmeldeformular ausfüllen und unbedingt gleich die Bewerbung abschicken! Und wir haben uns ein zusätzliches Must für euch überlegt: Im Menü muss ein regionales Produkt eingebunden werden, das es ausschließlich im 50-Kilometer-Umkreis eures Betriebes gibt. Egal ob Flechte, Moos, Fleisch, Wipfeln, Gras, Fisch …  Der Mut, sich dieser Leistungsschau zu stellen, wird auch heuer wieder belohnt. Der Sieger staubt nicht nur den Titel und eine ROLLING PIN-Coverstory ab, sondern darf zwei Wochen lang in die Küche des besten Kochs Südamerikas und des aktuellen Platzes 9 der S.Pellegrino-Liste! Die Rede ist von einem Praktikum bei Alex Atala im Restaurant D.O.M. in São Paulo. 
Also: Zeige der Welt, dass du’s draufhast, melde dich an und werde JUNGER WILDER 2016!

Wilde Facts

Dem Gewinner 2016 winken eine ROLLING PIN-Coverstory und ein Praktikum bei Alex Atala.  Teilnahmeberechtigt sind alle Köche, die am Finaltag ihren 30. Geburtstag noch nicht erreicht haben.   Bis 13. Dezember 2015 müssen alle Rezepte unter Berücksichtigung des Warenkorbes eingelangt sein. Vorausscheidungen:  Die Vorrunden finden im Januar und Februar in Salzburg, Wien und Berlin statt. Das große Finale steigt im März 2016 im Zuge der GASTRO PREMIUM NIGHT auf Karlheinz Hausers Süllberg in Hamburg.
www.jungewilde.eu

Der Warenkorb

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…