Blendende Aussichten | Mehr Geschmack durch weniger arbeit

Es klingt fast zu schön, um wahr zu sein. Ist es aber. Über die Vitamix-Blender von ifbi und ein scharfes Angebot, das man auf keinen Fall ablehnen sollte.
September 24, 2015 | Fotos: ifbi GmbH

Vitamix-Blender von ifbi
In „Good Fellas“, dem vielfach ausgezeichneten Mafia-Epos von Martin Scorsese, gibt es jene berühmte Szene, die Legionen von Hobbyköchen inspiriert haben dürfte und die mit „Paulie schneidet Knoblauch“ nur unzureichend beschrieben ist. Denn Paulie zelebriert seine Aufgabe hingebungsvoll mit der Rasierklinge, schneidet Scheibe für Scheibe hauchzart und fast durchsichtig. Man muss keinen Physik-Leistungskurs belegt haben, um zu wissen, dass Paulies Bemühungen ein einfaches Ziel haben: Er möchte die Oberfläche des Knoblauchs vergrößern. Je mehr Scheibchen, desto größer wird die Oberfläche der Zehe und damit ihr geschmackswirksamer Beitrag. Das hätte Paulie auch einfacher haben können.
Höchste Leistung für kleinste Teile
Seit einigen Jahren geben Hochleistungsblender, die für die hohen Ansprüche von Profiköchen entwickelt wurden, neue Impulse in der Spitzengastronomie. Diese Geräte sorgen mit der Wucht ihrer Hochleistungsmotoren und ihren speziell geformten und extra gehärteten Messern dafür, dass das Mixgut mikroskopisch zerkleinert wird. Das Passieren wird damit zum überflüssigen Arbeitsgang, das Trichtersieb zur Dekoration. Deutlich weniger Zutaten landen in der Spüle und aufgrund der extremen Zerkleinerung und der damit einhergehenden Oberflächenvergrößerung benötigt man einen geringeren Wareneinsatz – für das gleiche geschmackliche Ergebnis.

Das Passieren wird zum überflussigen Arbeitsgang. das Trichtersieb zur Deko­ration.
ifbi über die Vorteile des Vitamix-Blenders

 

 

Ein Gerät für jede Gelegenheit
Bei anspruchsvollen Küchenchefs hat sich dabei der Vita-Prep 3 durchgesetzt. Aber nicht nur in der klassischen Gastronomie ist Weltmarktführer Vitamix sehr erfolgreich, wenn es um die extreme Zerkleinerung der Zutaten geht. So hat die amerikanische Behörde für Lebensmittel- und Medikamentensicherheit (FDA) bislang nur die Geräte von Vitamix für die Zubereitung von Flüssignahrung für Magensonden zugelassen, weil deren Pumpen eine extreme Pürierung voraussetzen. Aber auch die neue Trendküche setzt voll auf die Arbeitspferde aus Cleveland in Ohio, wo die Geräte bis heute gefertigt werden. Mehr als 80 Prozent der Komponenten werden in einem Radius von 200 Meilen rund um das Hauptquartier eingekauft. So entstehen Geräte, die auch unter Last-Drehzahlen von bis zu 39.000 Umdrehungen pro Minute eine extrem samtige Konsistenz erreichen. Mandel- und Hafermilch, Rohkostsuppen, Nussbutter oder auch feinste Schaumkreationen mit dem Siphon sind so „im Handumdrehen“ fertig. Eine Kürbiscremesuppe aus dem Vita-Prep 3 ist ein völlig anderes Produkt als ihr Pendant unter dem Stabmixer.
Service, der überzeugt
Auch in puncto Service bleibt mittlerweile nichts zu wünschen übrig. Zudem kommen die Geräte mit drei selbstbewussten Jahren Herstellergarantie. All das hätte Paulie aber vermutlich nicht überzeugen können. Warum auch? Er hatte alle Zeit der Welt. Schließlich spielte die Szene im Knast.

ifbi gmbh
www.if-bi.com

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…