Der Insider – Bierhimmel in den Salzburger Bergen

Robert Kropf schreibt für all jene, die schon überall waren und alles kennen.
November 13, 2015

Robert KropfIm Himmel gibt’s kein Bier, drum trinken wir es hier.“ Diese paar lustigen Zeilen werden wohl bald der Vergangenheit angehören. Anfang Dezember eröffnet mit dem AsitzBräu ein hochalpiner bayrischer Bierpalast direkt im Skigebiet Leogang-Saalbach-Hinterglemm bei der Bergstation der Asitz-Kabinenbahn. In anderen Worten: Hier entsteht auf rund 1800 Metern Europas höchstgelegenes Brauhaus. Manche werden Disneyland des Gerstensafts dazu sagen. Eigens für die neue Bier-Kultstätte wurden im Bier-Mutterland Bayern zwei historische Brauereien beziehungsweise Bräugaststätten abgebaut.

Das AsitzBräu wird eine großzügige, authentische bayrische Brauereigaststätte mit einer ganzen Reihe von originalen Brau-Gerätschaften, vom Sudhaus über Solebehälter bis zur historischen Kältemaschine. Eine eigene Haxenbraterei für köstliche Schweinshaxen gibt es ebenso wie Bierbrezen und einen Buchenholzgrill für typische Rostbratwürste.

Das war aber noch nicht alles: Sepp Altenberger, der Leoganger Hotelier und Gastronom (Wellnesshotel Der Krallerhof, KrallerAlm, Alte Schmiede) lässt seine Gäste mit den Schischuhen auf den historischen Spuren der Bierbraukunst wandeln – im Braumuseum, hoch oben auf dem Berg. Da kann man sehen, wie früher einmal Bier gebraut wurde. Wer dann ganz lustig ist, kann (auf Vorbestellung) selbst ein eigenes Bierfass anschlagen.

Ach ja, Schilifte und Pisten gibt es auch rund um die Bergbrauerei. Aber das nur nebenbei – das Schifahren war schon immer überbewertet. Finden Sie nicht auch?

Mehr Kolumnen vom Insider lesen Sie auf:
www.insiderei.com

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…