Der Insider – Schlafen war gestern: Hotel ohne Bett

Robert Kropf schreibt für all jene, die schon überall waren und alles kennen.
November 13, 2015

Robert KropfFrage an Radio Eriwan: Ist möglich, dass eröffnet ein Hotel ohne Betten? Die Antwort: Im Prinzip ja. Man muss nur verrückt genug sein wie Renny Ramakers.
Hier die ganze Story: Amsterdam gilt schon lange als Tummelplatz für radikales Design. Die jüngsten Neueröffnungen beweisen dies einmal mehr: Nach Marcel Wanders Umwandlung einer Bibliothek in das Hotel Andaz eröffnet Mitte September die bekannte Designfirma Droog ihr erstes Hotel in der niederländischen Hauptstadt. Vorerst ohne Hotelbetten. Denn: Ein Hotel im klassischen Sinn sucht man bei Droog vergebens – der Schlafaspekt fehlt völlig. Das Gebäude hat zwar Platz für eine Penthouse-Wohnung, einzig die dafür notwendige Baugenehmigung steht aus. Und somit die Betten. Droog-Direktor Renny Ramakers will aber ohnehin hauptsächlich eine Umgebung kreieren, die seine Visionen spiegelt. Bereits einquartiert: ein Droog-Designstore, der Fashionshop Kabinet mit Marken wie Maison Martin Margiela, Costume National oder Opening Ceremony sowie ein Restaurant.

Auch dessen Konzept ist schräg. Mit Essensresten vom Markt improvisieren Köche und Designer eine Mahlzeit. Das hat was. Wer dann aber doch schlafen will, den schicken wir ins CitizenM. Die holländische Hotelmarke CitizenM richtet sich an den mobilen, kunstaffinen Reisenden. An jenen, der selbst eincheckt. Der sich in der CanteenM mitternächtlich Sushi holt. Reservierungen sind nur online möglich. In London hat das neueste eröffnet, in Glasgow gibt’s eines, drei Hotels in Paris und New York folgen bald. Das ist Cheap-Boutique-Chic – mit Betten.

Mehr Kolumnen vom Insider lesen Sie auf:
www.insiderei.com

Robert KropfFrage an Radio Eriwan: Ist möglich, dass eröffnet ein Hotel ohne Betten? Die Antwort: Im Prinzip ja. Man muss nur verrückt genug sein wie Renny Ramakers.
Hier die ganze Story: Amsterdam gilt schon lange als Tummelplatz für radikales Design. Die jüngsten Neueröffnungen beweisen dies einmal mehr: Nach Marcel Wanders Umwandlung einer Bibliothek in das Hotel Andaz eröffnet Mitte September die bekannte Designfirma Droog ihr erstes Hotel in der niederländischen Hauptstadt. Vorerst ohne Hotelbetten. Denn: Ein Hotel im klassischen Sinn sucht man bei Droog vergebens – der Schlafaspekt fehlt völlig. Das Gebäude hat zwar Platz für eine Penthouse-Wohnung, einzig die dafür notwendige Baugenehmigung steht aus. Und somit die Betten. Droog-Direktor Renny Ramakers will aber ohnehin hauptsächlich eine Umgebung kreieren, die seine Visionen spiegelt. Bereits einquartiert: ein Droog-Designstore, der Fashionshop Kabinet mit Marken wie Maison Martin Margiela, Costume National oder Opening Ceremony sowie ein Restaurant.

Auch dessen Konzept ist schräg. Mit Essensresten vom Markt improvisieren Köche und Designer eine Mahlzeit. Das hat was. Wer dann aber doch schlafen will, den schicken wir ins CitizenM. Die holländische Hotelmarke CitizenM richtet sich an den mobilen, kunstaffinen Reisenden. An jenen, der selbst eincheckt. Der sich in der CanteenM mitternächtlich Sushi holt. Reservierungen sind nur online möglich. In London hat das neueste eröffnet, in Glasgow gibt’s eines, drei Hotels in Paris und New York folgen bald. Das ist Cheap-Boutique-Chic – mit Betten.

Mehr Kolumnen vom Insider lesen Sie auf:
www.insiderei.com

Den ganzen Artikel können Sie mit Ihrem gratis ROLLING PIN Member Login lesen.

Gratis Member werden

Werde jetzt ROLLING PIN Member und genieße unzählige Vorteile.
  • Du erhältst täglich die aktuellsten News aus der Welt der Gastronomie & Hotellerie
  • Mit deinem Member-Account kannst du Artikel online lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Du kannst per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Du kannst unser einzigartiges VIP-Bewerberservice nutzen und mit wenigen Mausklick einen perfekten Lebenslauf erstellen
  • Du versäumst nie mehr einen Traumjob und kannst dich per Knopfdruck bewerben
  • Du erhältst Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • Du bekommst bis zu 30% Rabatt auf Einkäufe in unserem Onlineshop
Vorteile einblenden

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…