Die Chefredakteurin – Mehr Eier für die Köche

Katharina Wolschner, die ROLLING PIN-Chefredakteurin, schreibt über jene Themen, die die Branche bewegen.
November 13, 2015

Katharina WolschnerDas können Österreicher ja gut: das Jammern. Gerade wieder einmal aktuell: die Gäste, die reservieren und dann nicht kommen. Denen sind wir dann böse und schimpfen über die verlotterte Moral. Aber wie schon in der Kindererziehung: Sagt man dem Burli nicht, dass er was falsch gemacht hat, lernt er nichts daraus und macht’s wieder. So wie die Gäste.

Die denken nämlich: Wenn es keinen juckt, dass ich nicht komme, dann reservier ich eben mal munter drauflos und werde dann nach Lust und Laune entscheiden, ob ich auch auftauche. Dass das dem Gastronomen aber die Hosen auszieht, weiß der Gast nicht. Oder es ist ihm egal. Doch fehlt es im Gegenzug den Betreibern an Eiern in der Hose (vermutlich, weil die schon auf Halbmast hängt), die in Amerika üblichen No-Show-Gebühren einzufordern. Also einen Obolus fürs unentschuldigte Fernbleiben.

Als nun Steiermarks orangester Koch Didi Dorner kundtat, ebendiese fordern zu wollen, riefen seine Grazer Kollegen Zeter und Mordio, anstatt sich zusammen auf ein Packerl zu hauen und erziehungstechnischen Fortschritt zu wagen. Denn so schlimm sei es ja nicht und die armen Gäste könnten sich ja dadurch ans Bein gepinkelt fühlen. Sehr schwach. Aber jammern fällt ja nun mal leichter und so schneidet euch ruhig weiter ins eigene Fleisch. Anscheinend habt ihr ja Speck genug in der Tasche …

Feedback zur Kolumne von Katharina Wolschner an:
katharina.wolschner@rollingpin.eu

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…