Hotel de L’Europe: Die grande Dame und die Jungen Wilden

Das holländische Luxus-Hotel De L’Europe lässt Tradition und Perfektion in jungem Glanz erstrahlen und macht Amsterdam zu einem besonderen Erlebnis.
September 22, 2016 | Fotos: Hotel De L’Europe

Das 5-Sterne-Luxus-Hotel im Herzen Amsterdams

Moderne Tradition

Direkt am Ufer der Amstel wirkt das traditionsreiche Hotel De L’Europe in der pulsierenden Metropole Amsterdam fast schon kitschig schön in der untergehenden Abendsonne. Eingebettet in das Museumsviertel ist das Haus ein Sinnbild für die facettenreiche holländische Kultur.
Nicht weit entfernt können die einzigartigen Gemälde von Vincent van Gogh, Rubens oder Rembrandt van Rijn bestaunt werden. Wer den aufregenden Tag im spektakulären Melting-Pot romantisch ausklingen lassen möchte, ist im hoteleigenen 2-Sterne-Restaurant Bord’Eau genau richtig.
Dort verwöhnt der Gault-Millau-Koch des Jahres 2014 Richard van Oostenbrugge seine Gäste mit moderner und saisonaler Küche nach Strich und Faden.
Abwechslungsreiches Küchen-Konzept in der Hoofdstad Brasserie

Die Welt zu Gast in Amsterdam

In der Hoofdstad Brasserie, dem Casual-Fine-Dine-Konzept des Luxushotels, sorgt derweil ein anderer junger und aufstrebender Koch für mächtig Furore und will dort mit einem spannenden Gastronomie-Konzept sein Restaurant auf die nächste Stufe heben.
Geboren in Tokio und aufgewachsen in Australien hat der Chef de Cuisine Alex Haupt schon sehr früh seine Leidenschaft für extravagante Gerichte entdeckt. Diese Leidenschaft ist der Schlüssel dafür, sich immer wieder über die eigenen Grenzen seiner Kreativität hinauszuwagen und sein Können täglich zu verbessern.
„Essen ist ein kultureller Austausch und das Kreieren von Momenten, die einem in Erinnerung bleiben“, lautet die fast schon poetische Philosophie des jungen Küchenchefs der Hoofdstad Brasserie.
Um seine Worte auch in die Tat umzusetzen, lädt der gebürtige Japaner jeden Monat einen aufstrebenden Gast-Chef in seine Küche. Und davon profitieren nicht nur Köche, sondern auch die Gäste. Dort soll angefangen bei traditioneller französischer über asiatische, deutsche oder skandinavische Küche ein Symposium entstehen, das sich als Plattform für kreative junge Köche versteht.
Wer könnte also dort besser ins Konzept passen als der amtierende JUNGE WILDE Joachim Jaud? Erst im März entzückte der 27-Jährige die hochkarätig besetzte Jury mit einem eigenen Menü der Extraklasse.
„So einen starken Kandidaten habe ich schon lange nicht mehr erlebt“, erntete Jaud viel Lob vom arrivierten Sternekoch und Jurymitglied Karlheinz Hauser.
Wer sich die Kreationen dieser beiden Youngsters nicht entgehen lassen möchte, sollte sich am 7. und 8. Oktober über restaurant@deleurope.com einen Platz im wunderschönen Hotel rechtzeitig sichern.  

HOTEL DE L’EUROPE
www.deleurope.com

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…