Insel zum Erfolg

Ob el arenal oder Luxushotel-Bunker: Mallorcas Tourismus boomt auch 2012. Wie sie bei Sonne, Sand und Meer Ihre Traumkarriere nach vorne ballern.
November 13, 2015 | Fotos: Shutterstock, St. Regis Mardavall, Arabella Sheraton Mallorca/Starwood, Simply Fosh, Jumeirah Port Soller, Grupo Tristán.

Mallorcas Tourismus

Die Zahl der ausländischen Urlauber stieg 2011 um annähernd acht Prozent auf rund 57 Millionen. Auch die Geschäfte auf den Balearischen Inseln, zu denen Mallorca gehört, wuchsen üppig: Auf dem größten Eiland der Inselgruppe haben 2011 allein neun Millionen Menschen die Sonne genossen. Unglaubliche Zahlen und ähnlich beeindruckend auch die Vielfalt an Jobmöglichkeiten, die Mallorca motivierten Tourismus-Afficionados bietet. Babette Ganz ist General Managerin des Arabella Sheraton Golf Hotels Son Vida in Palma de Mallorca und bestätigt die genialen Karrieremöglichkeiten auf der größten der Balearen-Inseln: „Ja, das Jobangebot ist sehr groß und die Aufstiegsmöglichkeiten sind sehr gut, wenn man professionell ist, flexibel und auch hart arbeiten möchte.“

Visum benötigt man als EU-Bürger, um auf Mallorca arbeiten zu können, keines, das Gehalt ist vergleichbar mit dem in Deutschland. Jobs werden in sämtlichen Positionen, von der finanziell reizvollen Ballermann-Maloche bis hin zur karrierefördernden Luxushotel-Anstellung, angeboten. Beinahe Grundvoraussetzung, um auf Mallorca durchstarten zu können, sind…

Mallorcas Tourismus

Die Zahl der ausländischen Urlauber stieg 2011 um annähernd acht Prozent auf rund 57 Millionen. Auch die Geschäfte auf den Balearischen Inseln, zu denen Mallorca gehört, wuchsen üppig: Auf dem größten Eiland der Inselgruppe haben 2011 allein neun Millionen Menschen die Sonne genossen. Unglaubliche Zahlen und ähnlich beeindruckend auch die Vielfalt an Jobmöglichkeiten, die Mallorca motivierten Tourismus-Afficionados bietet. Babette Ganz ist General Managerin des Arabella Sheraton Golf Hotels Son Vida in Palma de Mallorca und bestätigt die genialen Karrieremöglichkeiten auf der größten der Balearen-Inseln: „Ja, das Jobangebot ist sehr groß und die Aufstiegsmöglichkeiten sind sehr gut, wenn man professionell ist, flexibel und auch hart arbeiten möchte.“

Visum benötigt man als EU-Bürger, um auf Mallorca arbeiten zu können, keines, das Gehalt ist vergleichbar mit dem in Deutschland. Jobs werden in sämtlichen Positionen, von der finanziell reizvollen Ballermann-Maloche bis hin zur karrierefördernden Luxushotel-Anstellung, angeboten. Beinahe Grundvoraussetzung, um auf Mallorca durchstarten zu können, sind laut Miriam Hertrampf, Sommelière im Edel-Restaurant Tristàn in Palma de Mallorca, in jedem Fall Spanisch-Kenntnisse: „Aber auch Englisch ist aufgrund der vielen internationalen Gäste erforderlich. Weiters sollte man Wissen über spanische Produkte und Gerichte sowie wichtige Rebsorten und Weinregionen mitbringen.“

Villen und Yachten auf Mallorca

König von Mallorca

„Ich denke, wenn man Gas gibt und den richtigen Arbeitgeber hat, dann macht man auch Karriere“, antwortet der gebürtige Österreicher Thomas Kahl kurz und knapp auf die Frage, worin für ihn die Herausforderung im St. Regis Mardavall Mallorca besteht. Einen Michelin-Stern hat sich der Küchenchef des Es Fum bereits erarbeitet. Dass der Weg zum Erfolg ausschließlich über Kontinuität und Fleiß führt, davon ist der 36-Jährige fest überzeugt. Das erwartet er auch von seinem 40-köpfigen Team im St. Regis Mardavall. Der Executive Chef zeigt sich von den kulinarischen Gegebenheiten Mallorcas begeistert, einzig die Logistik mancher Warenbestellung bereitet ihm teilweise Probleme, da man sich ja doch auf einer Insel befindet.

Auch General Managerin Babette Ganz schätzt die regionalen Vorzüge der Insel und gibt noch wichtige Tipps, wie man sich zu Beginn der mallorquinischen Traumkarriere am besten zurechtfindet: „Man muss die Mentalität kennen und verstehen lernen und sich so weit wie möglich anpassen. Dass bestimmte Gruppen von Touristen den Mallorquinern nicht immer lieb sind, darf man ihnen nicht zur Last legen, da das Verhalten einiger Gäste oftmals rüpelhaft oder dem jeweiligen Ort unangemessen ist.“ Stress und Hektik wie in Deutschland findet man laut Sternekoch Kahl auf Mallorca kaum. Hier läuft alles etwas gemächlicher ab. „Das Schlagwort lautet hier Mañana“, schmunzelt der Österreicher.

Wenn man sich nicht gerade nach El Arenal verirrt, dann ist Mallorca kaum zu toppen, was die Vielzahl an Möglichkeiten betrifft, sein Leben hier zu leben und die Karriere vorwärtszutreiben.

Interview mit Isabel Steinhauer

„Die Möglichkeiten sind kaum zu toppen!“

Isabel SteinhauerWichtig sind Leidenschaft für den Beruf und Flexibilität bei den Arbeitszeiten.

Isabel Steinhauer
Food & Beverage-Managerin im Jumeirah Port Soller Hotel & Spa
www.jumeirah.com

Balearen-Queen

Nach zwei Jahren in den USA ist Isabel Steinhauer 2006 erstmals für Jumeirah nach Dubai gezogen und war beim Start im Burj Al Arab Hotel als Restaurantmanagerin tätig. 2008 Wechselte sie innerhalb der Jumeirah Hotels in das Madinat Jumeirah Resort als Assistant F&B-Manager. nun stellt sich die 35-jährige Nordrhein-Westfälin der Herausforderung des Openings vom neuen Jumeirah Port Soller.

ROLLING PIN: Das neue Jumeirah Port Soller Hotel & Spa steht kurz vor der Eröffnung. Wie sieht es bei Ihnen aktuell mit Freizeit aus?

Isabel Steinhauer: Momentan bleibt wenig Freizeit. Allerdings ist es derzeit nicht die Quantität, sondern die Qualität der Freizeit, die man hier auf Mallorca erleben kann. Umso größer ist die Vorfreude auf die Monate nach der Eröffnung, wenn man die Insel noch mehr erobern und genießen kann. Momentan reicht da oft schon eine Pause vom Auspacken der Waren draußen auf der Hotelterrasse.

RP: Warum hat es Sie eigentlich von Dubai auf die Balearen-Insel verschlagen?

Steinhauer: Mir hat die Idee gefallen, nach fast acht Jahren im Ausland wieder nach Europa zu kommen, allerdings nicht unbedingt direkt zurück nach Deutschland. Mallorca schien daher eine ausgezeichnete Möglichkeit und das aus mehreren Gründen: weiterhin mit einer so tollen Gruppe wie Jumeirah arbeiten zu können, in einem Job, der mir Spaß macht, und auf einer Insel, die nach so vielen Jahren Sonne in Dubai immer noch reichlich davon schenkt, weit mehr als in Deutschland, wo mir oft nach Wochen einfach das Wetter auf die Laune schlägt.

RP: Wie wichtig ist es, Spanisch-Kenntnisse mitzubringen, und welche weiteren beruflichen Skills sind essenziell?

Steinhauer: Beruflich gesehen sind Spanischkenntnisse sehr hilfreich, etwa um mit den lokalen Lieferanten zu verhandeln. Gerade bei einer Hoteleröffnung gibt es viele Konfrontationen mit verschiedenen Unternehmen und Mitarbeitern, die ausschließlich Spanisch sprechen. Bezüglich der Gäste des Hotels sind selbstverständlich Englisch-Kenntnisse ein Minimum und durch die vielen deutschsprachigen Gäste hat man als Deutsche sicher auch den Vorteil, eventuelle Sprachbarrieren zu überbrücken.

RP: Ist es scwierig, auf Mallorca zu tollen Produkten zu kommen?

Steinhauer: Es macht ausgesprochen Spaß, nach all den Jahren in Dubai, wo im Vergleich zu Mallorca weniger gedeiht, wieder mit lokalen, frischen und vor allem saisonalen Produkten vor Ort arbeiten zu können. Mallorcas Wein hat in den letzten Jahren eine ungemein spannende Dynamik erfahren und es macht sehr viel Freude, mit verschiedenen Winzern zusammenzuarbeiten, die teils ganz andere Konzepte vertreten. Die biodynamischen Methoden sind sehr gebräuchlich mit dem Verzicht auf Pestizide, auch die Bewahrung der einheimischen Rebsorten. Bezüglich der Produkte ist es einfach, besonders frische, leichte und qualitativ hochwertige Lebensmittel zu finden, die nicht chemisch behandelt wurden.

RP: Was sind die größten Herausforderungen auf Mallorca?

Steinhauer: Die große Herausforderung ist sicher die Hoteleröffnung an sich! Für mich ist es wichtig, dem Gast das Mallorca bieten zu können, das es lohnenswert macht. Einen authentischen Aufenthalt mit Produkten der Insel und Momenten, die einzigartig sind, weil sie durch das Team und Interesse erschaffen wurden. Besonders bei einer Hoteleröffnung fällt auf, wie viel Potenzial in jedem einzelnen Mitarbeiter steckt, und es ist wichtig, dass man zusammen Ziele setzt, damit diese gemeinsam realisiert werden. Präsenz zeigen, für das Team da sein, mental und physisch.

Die besten Jobadressen

Hier finden Sie den Traumjob.

Tophäuser und Hotelketten
www.barceloformentor.com
www.castillosonvidamallorca.com
www.jumeirah.com
www.placeshilton.com/mallorca
www.stregismardavall.com
www.blackrockcareers.com

Den ganzen Artikel können Sie mit Ihrem gratis ROLLING PIN Member Login lesen.

Gratis Member werden

Werde jetzt ROLLING PIN Member und genieße unzählige Vorteile.
  • Du erhältst täglich die aktuellsten News aus der Welt der Gastronomie & Hotellerie
  • Mit deinem Member-Account kannst du Artikel online lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Du kannst per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Du kannst unser einzigartiges VIP-Bewerberservice nutzen und mit wenigen Mausklick einen perfekten Lebenslauf erstellen
  • Du versäumst nie mehr einen Traumjob und kannst dich per Knopfdruck bewerben
  • Du erhältst Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • Du bekommst bis zu 30% Rabatt auf Einkäufe in unserem Onlineshop
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…