Inspiration: Klyo in Wien

Das moderne Lokal in der Wiener Sternwarte Urania erstrahlt im neuen Glanz. Hier bekommt man galaktisch gute Drinks und Gerichte mit viel Liebe zum Detail.
November 24, 2017 | Text: Mia Schlichtling | Fotos: Beigestellt von KLYO

Supernova

Manfred Pschaid und Andreas Nigitz eröffnen nach der Übernahme und dem aufwendigen Umbau des Lokals im Wiener Urania das KLYO. Die Liebe zum Detail merkt man sofort an der Auswahl der Produkte. So stammt etwa der Fruchtsaft vom familieneigenen Bauernhof in der Steiermark oder das Geschirr wird von Pschaids Cousine speziell in Handarbeit hergestellt.

Natürlichkeit und Gesundheit geben in der Low-Carb-Küche den Ton an. Der Clou: Frühstück gibt es für Studenten, Nachtschwärmer und andere Spätaufsteher bis 22:30 Uhr. Das hippe Großstadtpublikum ist begeistert von Beef Tatar, vegetarischen Gnocchi oder auch veganem Avocado-Cheesecake. Kreativ zeigt sich besonders die spektakuläre Barkarte.

Neben den hochprozentigen Mixes von Kan Zuo gibt es auch für Abstinenzler Grund zur Freude dank hausgemachter Tomaten-Limo und hocharomatischem Kurkuma-Wasser. Zum Lokal gehört übrigens auch das Dach der Urania, das sich perfekt als Eventlocation anbietet. Geplant sind hier vielseitige Veranstaltungen für junge Künstler der Großstadtszene.

Konzept

Modernes Lokal in der Wiener Sternwarte mit internationaler Küche und lokalen Produkten.

Must-Try

Die zwölf von den Sternzeicheninspirierten Cocktails – die Zwillinge werden dabei im Doppelpack serviert.

www.klyo.at

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…