Inspiration: Nimb in Kopenhagen

Hotel im arabischen Stil mit Aussicht auf den Tivoli Park in Kopenhagen.
Juni 29, 2018 | Text: Sissy Rabl | Fotos: Lasse Salling

So hoch im Norden Europas rechnet man in einem Hotel nicht unbedingt mit orientalischen Einflüssen. Gerade deshalb überrascht das Exterieur des Nimb Hotels in Kopenhagen, das an einen arabischen Sultanpalast erinnert. Das luxuriöse Hotel steht schon seit 1909 in den Tivoligärten in der dänischen Hauptstadt und wurde seitdem mehrmals renoviert.

Arabisch anmutende Fassade

Während es außen nach 1001 Nacht aussieht, sind die 38 Suiten und Zimmer sowie der Essbereich in nordischem Design gehalten. Zum größten Teil bieten die Zimmer Ausblick auf die Gärten und jeden Freitagabend kann man von dort aus die Konzerte auf der Open Air Stage im Park kostenfrei verfolgen.

Für den zusätzlichen Luxusfaktor sorgt ein Concierge und auf Anfrage auch ein Personal Shopper für Kleidung oder Designgegenstände und ein persönlicher Butler. Im Hotel befinden sich auch ein Restaurant, eine Bar, eine Vinothek und – für die Naschkatzen – eine Pâtisserie.

Konzept:

Hotel im arabischen Stil mit Aussicht auf den Tivoli Park in Kopenhagen.

Angebot:

Ein Restaurant, eine Bar, eine Vinothek, eine Pâtisserie sowie ein Concierge, ein Personal Shopper und ein Butler kümmern sich um die Gäste.

www.nimb.dk

3 deftige Gründe
für den Rolling Pin newsletter

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Jobs aus der ganzen Welt und davon nur die besten.
  • Tratsch und Klatsch aus den Top Küchen