Inspiration: Vu in Hamburg

Die Gebrüder Vu bieten dreierlei: ein original vietnamesisches Restaurant, eine Bar und einen Imbiss.
November 2, 2018 | Text: Sissy Rabl | Fotos: Michi Schunck

Die Gebrüder Bao und Chuong Vu bringen Schritt für Schritt mehr vietnamesisches Flair nach Hamburg. Angefangen hat es mit einem hochgelobten Pho-Restaurant in der Kleinen Freiheit. Bei der würzigen Suppe mit viel frischen Kräutern und verschiedenen Einlagen von Fleisch bis Tofu handelt es sich um die vietnamesische Nationalspeise und die Brüder Vu servieren sie authentisch.
Bao Vu im Hipsteraufzug
Dann wollten die beiden eine kleine Hang-out-Bar für sich und ihre Freunde kreieren und so entstand das Vu Speakeasy im Karoviertel. Dabei handelt es sich um eine winzige Bar mit 13 Sitzplätzen im Art-déco-Stil. Karte gibt in dem intimen Beisl keine, dafür weiß der Barkeeper, was er tut, und serviert den Gästen maßgeschneiderte Drinks.
Das Vu von außen
Und für den Fall, dass die Gäste nach dem dritten Cocktail der Hunger befällt, hat direkt nebenan der vietnamesische Imbiss Vu2 eröffnet. Auch hier wird Pho serviert, aber auch vietnamesische Burger, Crêpes und Rice Bowls. Während Suppenprofi Chuong sich mehrheitlich dem originalen Restaurant widmet, ist der schillernde Charakter Bao meist in der Bar und im benachbarten Imbiss zugegen und quatscht mit den Gästen.
Konzept: Die Gebrüder Vu bieten dreierlei: ein original vietnamesisches Restaurant, eine Bar und einen Imbiss.
Angebot: Authentisches, würziges Pho, vietnamesische Burger, Rice Bowls und maßgeschneiderte Cocktails.
www.vipp.com

3 deftige Gründe
für den Rolling Pin newsletter

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Jobs aus der ganzen Welt und davon nur die besten.
  • Tratsch und Klatsch aus den Top Küchen