Job Ahoi

Karriere als Cruise Director - Interessante Positionen warten auf all jene, die ihre Karriere-Segel setzen wollen.
November 13, 2015

Fotos: TUI Deutschland GmbH
Karriere als Cruise Director Zur Person

Simone Weidensee
Kreuzfahrtdirektorin, TUI Deutschland GmbH

Die 47-jährige TUI-Kreuzfahrtdirektorin Simone Weidensee ist seit April 2011 für TUI Flussgenuss auf der TUI Melodia im Einsatz. Zuerst als Guest Relation Managerin, nun als Cruise Director.

Ein TUI-Arbeitsplatz auf einem der Vier- bis Fünf-Sterne-Flusskreuzfahrtschiffe auf Rhein, Main, Mosel und der Donau ist äußerst interessant und abwechslungsreich. Simone Weidensee über den typischen Tag im Leben einer Kreuzfahrtdirektorin.

ROLLING PIN: Als Kreuzfahrtdirektorin auf dem Flusskreuzfahrtschiff TUI Melodia sind Sie die erste Ansprechpartnerin der Kreuzfahrtgäste. Wie starten Sie in einen typischen Arbeitstag?
Simone Weidensee: Los geht es gleich um 7 Uhr 30 mit dem Flussgespräch. Hier hat der Gast die Möglichkeit, das Gespräch mit der TUI Kreuzfahrtdirektorin zu suchen oder seine Ausflüge zu buchen. Weiter geht es mit einem Morgengruß an die Gäste mit Informationen zum Tag, zum Wetter, zum nächsten Hafen und seinen Ausflugsmöglichkeiten. Um 8 Uhr 30 beginne ich dann mit den Ausflugsvorbereitungen: Hier wird kontrolliert, ob alle Gäste ihre Ausflugskärtchen, Audiogeräte und Kopfhörer für die morgendliche Stadtrundfahrt haben.

RP: Sie stehen wahrscheinlich auch permanent im direkten Kontakt mit dem Kapitän?
Weidensee: Richtig. Die regelmäßige Absprache mit dem Kapitän ist äußerst wichtig. Liegen wir im Zeitplan? Gab es in der Nacht irgendwelche Vorfälle? Welche exakten Liegenzeiten werden wir haben? Wo werden wir ankern? Gibt es Probleme mit Hoch- oder Niedrigwasser? All diese Fragen müssen geklärt werden.

RP: Was sind weitere wichtige Punkte Ihres Tagesablaufs am Vormittag?
Weidensee: Oberste Priorität haben natürlich auch die Kadersitzungen. Dabei gibt es Meetings mit dem Hotelmanager, der Guest Relations Managerin, dem Küchenchef oder der Nautik. Es werden der Tagesplan besprochen sowie Gästewünsche und Beschwerden analysiert.

RP: Welche Aufgaben stehen am Nachmittag an?
Weidensee: Zu Mittag schaue ich meist kurz zum Salatbuffet, um einen Happen zu essen. Dann werden E-Mails gecheckt, Reiseleiterberichte geschrieben, Büromaterialien bestellt und auch Abrechnungen erstellt. Dazwischen gibt es natürlich immer wieder fahrtbegleitende Kommentare und Streckenerklärungen über das, was der Gast rechts und links am Ufer sieht. Infos zu Land und Leuten, Geschichtliches, Baudenkmäler, Naturparks, Städte und Landschaften werden erklärt.

RP: Die direkte Kommunikation mit den Gästen ist bestimmt eine der wichtigsten Aufgaben?
Weidensee: Genau. Socializing ist meine Lieblingsbeschäftigung. Die Gäste müssen bei Laune gehalten und kleine Beschwerden aus dem Weg geräumt werden.

RP: Welche organisatorischen Dinge fallen noch in Ihren Aufgabenbereich?
Weidensee: Themenvorträge werden vorbereitet, Powerpoint-Präsentationen für Ausflüge erarbeitet oder Dekorationen für die Abendveranstaltungen kontrolliert. Es ist auch sehr wichtig, nicht auf mögliche Jahres- oder Geburtstage unserer Gäste zu vergessen.

RP: Wie sieht dann der Ablauf am Abend aus?
Weidensee: Der herzliche Empfang der Gäste im Restaurant ist der gelungene Auftakt für das Abendessen. Danach stehen zum Teil verkleidete Überraschungsauftritte im Restaurant an, um die Gäste auf das Abendprogramm einzustimmen. Kurz nach Abschluss der Ausflugsbuchungen für den nächsten Tag wird als letzte Aktion des Tages die kommende TV-Cruise-Show im PC programmiert.

TUI Deutschland GmbH
Karl-Wiechert-Allee 23
D-30625 Hannover
Tel.: +49 (0) 511 56 70

flussgenuss@tui.de
www.tui-flussgenuss.de

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…