Lohberger: Küchenvisionäre

Dreamteam: Sternekoch und Leuchtturm der Gastro-Branche Karlheinz Hauser und Lohberger-Geschäftsführer Reinhard Hanusch reden über das Erfolgsrezept ihrer langjährigen Zusammenarbeit.
Feber 23, 2018 | Fotos: beigestellt

Das perfekte Doppel: Spiel, Satz und Sieg: Ihre erfolgreiche Zusammenarbeit basiert vor allem auf einer gehörigen Portion Respekt. Auf ihrem gemeinsamen Weg inspirieren sie sich seit rund 20 Jahren gegenseitig.

Dream-Team: Karlheinz Hauser und Reinhardt Hanusch

Was sind die Meilensteine, die Sie sich in Ihrer Partnerschaft mit Karlheinz Hauser teilen?
Reinhard Hanusch: Wir begleiten Karlheinz Hauser schon seit seiner Zeit im Adlon. Später durften wir mit ihm das Projekt Süllberg realisieren. Weiters supporten wir viele hochwertige Events und haben es auch gemeinsam geschafft, die Gastro Premium Night nach Hamburg auch in Salzburg zu etablieren.

Wie zeichnet sich Ihre Zusammenarbeit aus?
Hanusch: Neben einer intensiven Freundschaft auch durch das enorme Vertrauen. Außerdem verhelfen wir uns immer gegenseitig zu mehr Erfolg, auch ohne den Input beider Seiten gegeneinander aufwiegen zu müssen. Wenn wir mal eine Woche Zeit hätten, könnten wir ein Buch über unsere gemeinsamen Erlebnisse, Erfolge und Hoppalas schreiben.
Karlheinz Hauser: Also ich würde auch sagen, dass das absolute Vertrauen unsere Beziehung auszeichnet und Herr Hanusch ist da ja wirklich eine Schlüsselfigur, die sich besonders um mich als Kunden kümmert.

Bei welchen Projekten hat Sie Lohberger besonders unterstützt?
Hauser: Unsere gesamte Küche für die Goldene Kamera in der Hamburger Messehalle ist zum Beispiel von Lohberger. Oder auch letztes Jahr am G20-Gipfel reichte ein Anruf und Lohberger war mit einem Lkw voll Equipment innerhalb weniger Stunden vor Ort.

Was unterscheidet Lohberger von seinen Mitstreitern in der Branche?
Hanusch: Mit unserer Innovationskraft entwickeln wir stets Produkte auf höchstem qualitativen Niveau. Was uns aber noch abhebt, ist unsere hohe Performance im Bereich Dienstleistung. Lohberger ist greifbar, man arbeitet mit Menschen mit viel Herzblut und dabei pflegen wir stets intensiven Kontakt mit unseren Kunden.
Hauser: Die Individualität, auf jeden Wunsch des Kunden einzugehen, und natürlich die Qualität: Andere Küchen wären mir nach 20 Jahren wahrscheinlich schon um die Ohren geflogen.

Was ist Ihr persönliches Erfolgsrezept?
Hauser: Qualität durch Leidenschaft und Überzeugung und das gilt natürlich auch für die Zutaten und das Equipment, das verwendet wird.

Was ist das Besondere an der Internorga?
Hanusch: Das ist immer noch die Messe mit der höchsten Anziehungskraft für Kunden im Gastro-Bereich. Das liegt auch am Standort Hamburg. Und natürlich ist das Highlight im Zuge der Messe die Gastro Premium Night am Süllberg.

www.lohberger.com

3 deftige Gründe
für den Rolling Pin newsletter

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Jobs aus der ganzen Welt und davon nur die besten.
  • Tratsch und Klatsch aus den Top Küchen