LUXON BRINGT LUXUS AUF SCHIENEN

Alex Dworaczek und Jörg Schurig von Rail Adventures haben aus einem Panoramazug ein Wunderwerk gebaut.
September 26, 2019 | Fotos: Luxon
csm_rp235-inspi4-header1_4be5cf20db
Der Luxon verfügt über ein Panoramadach.

Der Komfort des 21. Jahrhunderts in einem legendären Eisenbahnschmuckstück: In den vergangenen acht Jahren haben die Eisenbahnverrückten Alex Dworaczek und Jörg Schurig von Rail Adventures in Zusammenarbeit mit Geisel Privathotels etwa 100.000 Arbeitsstunden investiert, um aus einem schrottreifen Panoramazug ein Wunderwerk der Technik zu bauen.

KULINARISCHE BEGLEITUNG

Bis zu 20 Gäste können zukünftig vom Bahnhof ihrer Wahl auf ihrer Wunschstrecke in einem Sonderzug der besonderen Art verreisen: Der sogenannte Luxon fährt bis zu 200 Kilometer pro Stunde. Sein Panoramadeck kann durch flexible Bestuhlung für geschäftliche Anlässe in einen fahrenden Konferenzraum verwandelt werden. Elf elektrisch verstellbare Liegesessel für die Aussichtskuppel gibt es außerdem. Doch unabhängig davon, zu welchem Anlass der Luxon gebucht wird: 2-Sterne-Koch Tohru Nakamura verwöhnt die geladenen Gäste kulinarisch auf höchstem Niveau.

KONZEPT

Ein hochmodern eingerichteter Salonwagen als außergewöhnliche Location für Events und Transfers. Estklassige Menüs vom Münchner 2-Sterne-Koch Tohru Nakamura aus dem Werneckhof gibt es zukünftig auch auf Schienen.

SPEISEN

Siebengängige Menüs für bis zu 22 Gäste sind möglich. Ab 11.000 Euro kann der Luxon gebucht werden. Der Preis hängt von Personenanzahl, Strecke und Art des Events ab.

luxon-rail-ad.ventures

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…