Mit Subway auf Erfolgskurs

Herr der U-Boot-Flotte: Area Development Manager Hans Fux und Subway blasen zum Angriff auf den deutschsprachigen Markt und setzen dabei auf Know-How aus der Branche.
November 13, 2015

Fotos: Franz Neumayer, Subway®.

Area Development Manager Hans FuxDer eigene Chef sein, mit einem erprobten System? Das bietet eines der erfolgreichsten Franchise-Unternehmen Subway®. Mit über 35.000 Restaurants in 98 Ländern ist das amerikanische Label der größte Fast-Food-Anbieter weltweit. Nun startet Subway® im deutschsprachigen Raum durch und sucht engagierte Mitstreiter. Area Development Manager Hans Fux über die Erfolgsmöglichkeiten im erfahrenen, leistungsstarken und weltweit agierenden Unternehmen.

Warum sollten sich Fachkräfte mit dem Wunsch zur Selbstständigkeit für das Franchise-System von Subway® entscheiden?
Hans Fux: Die Vorteile liegen klar auf der Hand, denn jeder Geschäftspartner erhält dadurch die Chance, mit einem klar definierten Budget und einem detaillierten Businessplan sein eigener Chef zu werden und dabei auf ein jahrzehntelang erprobtes System einer Weltmarke zurückzugreifen. Gerade erfahrene Gastronomen haben als Franchisenehmer die Chance, ihr Know-how effizient und gewinnbringend einzusetzen. Die optimalen Arbeitsrahmenbedingungen, die Subway® mit sich bringt, machen dies möglich.

Was muss ein Interessent investieren?
Fux: Als Richtwert ist ein Startkapital von 120.000 Euro notwendig, wobei der exakte Betrag vom Restaurantyp abhängig ist. Wöchentlich führen die Franchisepartner acht Prozent des Nettoumsatzes als Systemgebühr für das Marken- und Unternehmenskonzept und eine fortwährende Unterstützung im Auf- und Ausbau eines lokalen Unternehmens ab. 4,5 Prozent des Umsatzes zahlt ein Franchisepartner zudem für Werbung. Diese Gelder fließen in einen unabhängigen Werbefonds für überregionale und lokale Werbemaßnahmen aller Franchisenehmer. Wobei die Franchisepartner selbstständig über das Budget und die Mittelverwendung verwalten können.

Was bieten Sie Ihren Geschäftspartnern?
Fux: Wir unterstützen unsere Partner intensiv vor und nach der Eröffnung, aber auch währenddessen. Wir bieten umfangreiche Schulungen, entwickeln in Zusammenarbeit ein Erfolgskonzept und geben dem Unternehmer alle Werkzeuge einer Weltmarke mit auf den Weg. Gerade im deutschsprachigen Wirtschaftsraum haben wir einige neue Maßnahmen für unsere Partner gestartet: Neben Social Media und TV-Werbung haben wir auch bewusst auf eine sehr aufmerksamkeitsstarke Plakatkampagne gesetzt. Besonders spannend ist ein neues Kundenfeedbackprogramm, das sich derzeit noch in der Testphase befindet. In weiterer Folge soll dieses Tool für unsere Franchisepartner ein zusätzliches Arbeitswerkzeug sein, um ihre Betriebe bestmöglich zu führen. Wir werden dieses Programm in Deutschland voraussichtlich mit Ende des Jahres einführen.

> Kontakt

SUBWAY®-FRANCHISING

Sebastian Bredtmann,

Christian Pacher

Tel.: +49 (0) 221/78 87 46 35

franchising@subway-sandwiches.de

www.subway-sandwiches.de

Wie sieht das Potenzial von Subway® im deutschsprachigen Markt aus?
Fux: In Deutschland, Österreich und der Schweiz ist Subway® eine beliebte Marke, die nicht mehr wegzudenken ist. Alleine in Deutschland gibt es mit Fokus auf den klassischen Fast-Food-Kunden insgesamt 60 Mio. potenzielle Gäste. In Österreich möchten wir in den nächsten fünf Jahren 30 neue Restaurants eröffnen. Die gute Entwicklung auf dem Markt lässt uns sehr optimistisch in die Zukunft blicken.

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…