Partner von Welt Möbel von go in bieten Design und Qualität

Gastro-Berater Sven Weber und Architekt Markus Locher bauen bei ihrem Restaurant la esquina auf die Vielfalt und zeitlose Ästhetik von GO-IN-Möbeln.
September 24, 2015

Restaurant la esquina

Jeder Raum braucht etwas Besonderes“, weiß Gastro-Berater Sven Weber. Der Schweizer hat zusammen mit dem Architekten Markus Locher im Schweizer Wallisellen das la esquina eröffnet. Das la esquina ist zwar Webers erstes eigenes Restaurant, aber nicht das erste, das er konzipierte. „Wir machen das meiste mit GO IN“, sagt er. Der Raum müsse den Gästen gefallen, die innenarchitektonische Gestaltung ins Budget passen. Das sieht Weber mit den Möbeln von GO IN, dem Objekteinrichter aus Landsberg am Lech, gewährleistet.

Denn GO IN bietet große Designvielfalt und eignet sich perfekt, um eine Einrichtungsidee zu ergänzen oder auszuschmücken. Eigenschaften wie Robustheit, Qualität und Originalität – im la esquina beispielsweise am Modell-Mix der Stühle und Stoffvarianten zu erkennen – zählen für Weber ebenso wie der Eindruck, den das Mobiliar beim Gast hinterlässt. „Es sieht immer wertig aus“, sagt er. GO-IN-Produkte punkten nicht nur durch das Preis-Leistungs-Verhältnis, sondern auch durch Flexibilität.

Restaurant la esquina von Innen

Mit GO IN könne man auch über Sondermaße reden ­– und der Mehrpreis sei akzeptabel, so der Experte weiter. Der sechs Meter hohe Raum mit Barbereich und einigen wenigen tragenden Säulen erhält Spannung durch die Kombination von drei verschiedenen Stuhlmodellen. Verbindende Elemente der ausgewählten Stuhlmodelle sind neben der Holzart die Stofffarben Beige-Grau, Hellblau und Kaffeebraun. Witzige Ergänzung zu den Deco-Art-Stühlen mit festem Bezug in Beige-Grau und Hellblau sind die als Eyecatcher dazu kombinierten Barista-Stühle mit ihrer barocken Formensprache, beige-grauen Sitzpolstern und kaffeebraun bezogenen Rückenpolstern.

„Super ist, dass wir Kissen in den gleichen Stoffen wie die Stühle bekommen haben“, freut sich Weber. Die Kissen schmücken unter anderem das A-Line-Banksystem und haben abziehbare Bezüge in Beige-Grau sowie Braun, Uni oder floral gemustert. Optisch und farblich passend zu den Stühlen wurden Deco-Art-Barhocker in Buche – nussbaum gebeizt – mit kaffeebraunen Polstern gewählt. Stehtische und qua-dratische Tische mit braunen Tischplatten ermöglichen eine flexible Anordnung der Möbel. Dies nutzen die Gäste den ganzen Tag über nach Belieben – auch auf der Terrasse, für die Weber Terrazza-Stühle in Anthrazit und Tische mit Flat-Technologie wählte, die Bodenunebenheiten mittels hydraulischer Niveauregulierung ausgleichen.

Mittags kehren Berufstätige zum Menü ein, abends lässt das Publikum den Tag bei Bier und Tapas ausklingen. „Die Stühle und Tische werden ständig verrückt“, sagt Weber, „zu Feierabend sieht das Restaurant komplett anders aus als mittags.“

GO IN Gmbh
www.goin.de

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…