Wein am Limit Folge 241 – Warum und wie karaffiere ich einen Weißwein?

Dem Klischee widersprechend wird in dieser Folge ein Weißwein karaffiert. Was nasse von trockenen Steinen unterscheidet und was das mit Südafrika zu tun hat in dieser Folge.
Jänner 8, 2016

Es sind insbesondere und sehr häufig komplexe Weißweine die von der Sauerstoffzufuhr profitieren. Dazu zähle ich Burgunder, Rieslinge oder weiße Rioja Reserva, aber auch Chenin Blanc oder weiße Châteauneuf-du-Pâpe. Weine die über viele sekundäre Noten verfügen, also im Fass gereift sind und auf der Flasche bereits eine Entwicklung durchgemacht haben. Um sie in ihrer besten Genussphase abzupassen ist geschicktes Temperaturmanagement gefragt. Deswegen greife ich in dieser Folge auf mein altbewährtes Kühlpad, dass ich mir während eins Bandscheibenvorfalls auf einer Reise in Südafrika zugelegt habe, zurück.

Top Jobs


3 deftige Gründe
für den Rolling Pin newsletter

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Jobs aus der ganzen Welt und davon nur die besten.
  • Tratsch und Klatsch aus den Top Küchen