Wer nicht fragt bleibt dumm!

Erhöhen Eier den Cholesterinspiegel?
Juli 19, 2018 | Fotos: Shutterstock

Neben wichtigen Vitaminen, Mineralien und einer anständigen Portion Protein enthält ein Ei auch rund 210 Milligramm Cholesterin und gilt daher als Übeltäter, der das Risiko einer Herz-Kreislauf-Erkankung erhöht. Der Tagesbedarf von Cholesterin liegt bei maximal 300 Milligramm.
Erhöhen Eier den Cholesterinspiegel?
Allerdings belegen neue Studien, dass der Verzehr von zwei Eiern pro Tag den Cholesterinspiegel nicht erheblich erhöht. Bei Menschen mit gesunder Ernährung bleibt dieser beim Verzehr von Eiern relativ konstant, da das enthaltene Lezithin die Cholesterinaufnahme bremst.

In einer weiteren Studie mit häufigerem Eierkonsum (sprich: mehr als vier pro Woche) wurde es mit Diabetes in Verbindung gebracht. Das legt die Vermutung nahe, dass die Zubereitung eine wichtigere Rolle spielen könnte als das Ei an sich. Experten raten zu einer ausgewogenen Ernährung, statt sich auf einzelne Produkte zu konzentrieren, um den Cholesterinspiegel im grünen Bereich zu halten.

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…