Abheben in die Wintersaison

Nicht immer muss man um den halben Globus reisen, um seinen Traumjob zu finden, denn zur Winterzeit bietet wohl der Alpenraum die attraktivsten Jobmöglichkeiten von ganz Europa.
November 13, 2015

Schneebezuckterte Berge und Bäume mittendrin ein kleine romantische Skihütte Und sobald die ersten Schneeflocken vom Himmel fallen, kommt auch die Winterfreude der Touristen wieder: Der romantische Anblick der schneebezuckerten Berggipfel und Pisten lässt ferne Sandstrände in Vergessenheit geraten. Zahlreiche Hotels und Gastronomiebetriebe in Deutschland, Österreich und der Schweiz haben dann wieder Hochsaison. Aus diesem Grund suchen diese Betriebe schon jetzt nach qualifiziertem Personal! Bereits in der vorletzten Ausgabe von Rolling Pin hatten wir hinter die Kulissen der Wintersaison geblickt und sind zu dem Resultat gelangt, dass das Erfolgsrezept eines guten Betriebs lautet: Zufriedene Gäste resultieren aus einem starken und zufriedenen Mitarbeiterteam! Auch in diesem Beitrag steht der Grundsatz des zufriedenen Mitarbeiters im Vordergrund.

Was es aber heißt, während der Wintersaison zu arbeiten, erfahren viele erst vor Ort oder im Nachhinein. Denn die „ruhige Winterzeit“ entpuppt sich für Menschen, die in der Hotellerie oder Gastronomie tätig sind, als eine wahre „Challenge“. Nicht jeder ist dieser Herausforderung gewachsen, denn eine hohe Belastungstoleranz, ein enormes Durchhaltevermögen und vor allem eine Portion „Ehrgeiz“ stehen denjenigen bevor, die sich dafür entscheiden. Aber jede Mühe macht sich bezahlt, die Wintersaison gilt als eine der lukrativsten Jobmöglichkeiten im Hotel- und Gastrobereich.

Außerdem bürgt ein Zeugnis eines renommierten Winterbetriebes dafür, dass der Jobbewerber auch wirklich die Belastungen einer harten Wintersaison aushält. Somit kann eine solche Referenz auch die Tür zu einer internationalen Karriere öffnen! Wir möchten Ihnen nun weitere TOP-Betriebe vorstellen, in denen den Mitarbeitern einige Bonbons (Zuckerln) angeboten werden und wo ein kollegiales Arbeitsklima zu ausgezeichneten Bedingungen vorherrscht.

In einem der beliebtesten Wintersportorte von Tirol haben wir den ersten TOP-Betrieb für Ihre Arbeit auf Wintersaison gefunden.

Olympiaregion Seefeld – Dabei sein ist alles …

In Seefeld, dem Austragungsort der Olympischen Winterspiele von 1964 und 1976, liegt, umgeben vom Mieminger, Wetterstein- und Karwendelgebirge, das Hotel „Sonnenresidenz Alpenpark“. Unter der Leitung von Familie Kaltschmid wird hier den Mitarbeitern die Möglichkeit geboten, auch während der Saison Weiterbildungskurse zu besuchen. Natürlich wird bei solch zeitintensiven Kursen auf die Dienstzeiten der Arbeitnehmer Rücksicht genommen, denn Familie Kaltschmid weiß, dass das Know-how des Personals für das Niveau ihrer Hotels ausschlaggebend ist. Die Sonnenresidenz Alpenpark versucht durch ein familiäres Arbeitsklima zu punkten und ist daher an langfristigen Mitarbeitern interessiert, denn Stammgäste freuen sich immer wieder über bekannte Gesichter unter dem Personal. Neben freier Logis in einem Einzel- oder Doppelzimmer mit eigenem Bad und WC bietet Familie Kaltschmid in einigen ihrer Resort-Betriebe ein Mitarbeiterbuffet an, das täglich die Speisen wechselt. In den hauseigenen Beauty- und Vitaloasen erhalten die Mitarbeiter außerdem vergünstigte Preise.

In der Nachbargemeinde Telfs, die drittgrößte Ortschaft von Tirol, haben wir für Sie Frau Eva Schöffmann, HR-Assistentin des Interalpen-Hotel, Tirol, getroffen. Wir sprachen mit ihr über optimale Mitarbeiterbedingungen: „Untergebracht sind unsere Mitarbeiter in Einzel- oder Doppelzimmern mit eigener Dusche, WC, Telefon und Fernsehanschluss. Es besteht die Möglichkeit, einmal in der Woche den Wellnessbereich und die Tennisplätze mitzubenutzen. Egal ob Arbeitstag oder freier Tag, unseren Mitarbeitern stehen täglich drei Mahlzeiten zur Verfügung. Und falls zwischendurch der kleine Hunger kommt, gibt es in der Kantine Mitarbeiter-Snacks. Wir sind ein Zweisaisonenbetrieb und sind daher an langfristigem Personal interessiert. Natürlich erhält jeder je nach Engagement tolle Aufstiegschancen.“

die Terrasse einer Skihütte wo sich Gäste sonnen lassen Abenteuer Hahnenkamm

Vom 20. bis zum 21. Jänner 2007 findet in Kitzbühel das weltberühmte Hahnenkammrennen statt. Die weltbesten Skirennläufer werden sich in den Disziplinen Super-G, Slalom und Abfahrt messen. Die High Society des heimischen und internationalen Skizirkus und zahlreiche Fans werden dafür sorgen, dass auf dem Hahnenkamm gehörig Après-Ski-Stimmung zu spüren ist, um dieses Großevent zu einem wahren Highlight des Wintersports werden zu lassen.

Als Mitarbeiter im „Schwarzen Adler“ in Kitzbühel können Sie mit Ihrem Skipass zum vergünstigten Einheimischentarif schon mal an freien Tagen die Pisten vorab testen. Unter dem Einheimischentarif versteht man vergünstigte Preise für Ortsansässige sowie für Arbeitnehmer eines Betriebes aus dem jeweiligen Tourismus-ort. In der Regel erhält man diesen reduzierten Tarif für Skipässe oder diverse andere touristische Einrichtungen.

Aber auch sonst werden Sie sich im Schwarzen Adler wohlfühlen: Untergebracht im schönen Mitarbeiterhaus, umfasst die Ausstattung der Zimmer neben Dusche und WC auch TV-Geräte, Sat- und Internetanschluss. Die Mitarbeiterunterkünfte befinden sich neben dem Hotel und sind direkt über den unterirdischen Gang erreichbar. Im „Schwarzen Adler“ arbeiten Sie in einem jungen und motivierten Team und für all diejenigen, die gerne längerfristig in Kitzbühel bleiben möchten, bietet der Schwarze Adler natürlich auch tolle Aufstiegsmöglichkeiten.

Am Fuße des „Wilden Kaisers“

Nahe von St. Johann in Tirol liegt Erpfendorf zwischen dem Gebirgsmassiv des „Wilden Kaisers“ und dem Kitzbüheler Horn. Im Hotel Lärchenhof in Erpfendorf haben Sie die Möglichkeit, als Mitarbeiter das Gebirgsmassiv von seiner wilden Seite persönlich kennen zu lernen – Sie erhalten einen vergünstigten Skipass, haben freien Zutritt zu den Fitnessräumen und der Tennishalle.

Der Lärchenhof bietet seinem Personal Einzelzimmer, auf Wunsch auch Doppelzimmer oder Wohnungen an. Alle verfügen über eine eigene Dusche, WC, Fernseh- und teilweise Internetanschluss. Bei der Mitarbeiterkost wird auf eine sehr flexible und ausgewogene Ernährung geachtet. Der Lärchenhof in Tirol ist sehr an langfristigen und engagierten Mitarbeitern interessiert.

Großarl – im Tal der Almen

Weiter geht unsere Reise auf der Suche nach den besten Betrieben ins schöne Salzburger Land zur Schi- und Sportwelt Amadé. In Großarl treffen wir auf Familie Mooslechner, die das Hotel Neuwirt führen. Der „Neuwirt“ ist ein kleiner Familienbetrieb, der durch sein familiäres und kollegiales Betriebsklima punktet.

Das Wohlergehen der Mitarbeiter und eine gute Entlohnung sind die eigentlichen Erfolgsrezepte des Hauses Neuwirt, denn nur ein gut gelaunter und glücklicher Mitarbeiter, der „pro Betrieb“ eingestellt ist, kann zu diesem Betriebsklima beitragen. Die Mitarbeiter sind in schönen Einzel- oder Doppelzimmern untergebracht, die alle über WC, Dusche, Fernseher und Internetanschluss verfügen. Das Personal-essen wird immer frisch zubereitet und besteht aus einer abwechslungsreichen und gesunden Kost.

eine Skihütte hinter Schneebedeckten Bäumen „Juchazen“ in den Gurktaler Alpen

Weiter geht es in die Gurktaler Alpen, wo sich in Bad Kleinkirchheim das Hotel Pulverer befindet. Bad Kleinkirchheim ist heute als Heilbade- und Luftkurort sowie als Skigebiet bekannt. Einer Sage zufolge sollte der erste Kurgast bereits im elften Jahrhundert nach Bad Kleinkirchheim gekommen sein und seitdem genießen zahlreiche Touristen die breitgefächerten Angebote dieser Kärntner Gemeinde.

Damit aber auch die Mitarbeiter des Hotels Pulverer einmal so richtig schön zur Ruhe kommen können, darf man hier einmal pro Woche die Wellnessoase mitbenutzen und erhält minus 30 % auf alle Produkte der Kosmetikabteilung. Neben Einzel- und Doppelzimmern besteht auch noch die Möglichkeit,, eine Wohnung zu mieten. Die Essenszeiten sind flexibel – es wird darauf geachtet, dass eine abwechslungsreiche und gesunde Kost auf die Teller gelangt.

Und für all diejenigen, die gerne in einem Wintersportort mit einem kleinen italienischen Touch arbeiten möchten, empfehlen wir die Skiregion von Südtirol.

Ciao, bella Italia!

Im schönen Alto Adige in der Nähe von Bozen liegt Deutschnofen oder auf Italienisch Nova Ponente genannt. Dieses Dorf erstreckt sich über den nördlichen Abschnitt des Regglberges. Hier befindet sich das Wellness- und Vitalhotel Erica. Die Mitarbeiter des Hotels Erica sind in Doppelzimmern mit eigener Dusche, WC und Fernseher untergebracht. Und damit das Personal nach einem langen Arbeitstag ein wenig zur Ruhe kommt, darf man täglich ab 19.00 Uhr die Wellnesseinrichtungen mitbenutzen. Der Sprachkurs für das Personal bietet ein weiteres Mitarbeiterbonbon. Hier können Sie Italienisch Step by Step lernen und sofort in die Praxis umsetzen. Das Betriebsklima ist sehr familiär und wird durch das junge, motivierte Team geprägt. In höheren Positionen werden hier auch Jahresstellen angeboten.

„Gruezi“, Schweiz!

In der Schweiz zu arbeiten gilt als sehr lukrativ, dennoch sollten Sie sich vor Augen halten, dass Sie zwar ausgezeichnet verdienen, aber gleichzeitig die Lebenshaltungskosten sehr hoch sind. Zudem müssen Sie auch mit Abzügen laut Schweizer Gesetz für Kost und Logis rechnen.

Dort, wo George Lanzenby 1969 als James Bond im Geheimdienst ihrer Majestät unterwegs war, können auch Sie im Dienst der Gastronomie und Hotellerie zum Helden werden. In Mürren haben wir das kleine, aber feine Hotel Alpenruh gefunden. Frau Margit Bröll vom Alpenruh beschreibt uns ein sehr familiäres Arbeitsklima, was wir auch spüren können. Die Mitarbeiter wohnen hier in kleinen Studios, die alle über ein Schlafzimmer, Küche und Bad verfügen. Neben geregelten Essenszeiten bekommen Sie hier einen Einheimischen-Ausweis, mit dem Sie gratis mit der Schilthorn-Gondel die Skihänge von Mürren erobern können. Es werden auch Sprachkurse für Mitarbeiter angeboten, die an einer langjährigen Anstellung interessiert sind.

eine Apres-Ski party wo alle gäste ausgelassen feiern Möchten Sie gerne mal auf einer Schihütte arbeite

Im schönen St. Moritz treffen wir Anja und Hans-Jörg Zingg vom El Paradiso, einer Skihütte mit vielen Besonderheiten. Familie Zingg legt großen Wert auf Teamplayer und versucht stets persönlichen Kontakt mit dem Personal zu pflegen. Das Team besteht aus einer 40-köpfigen Mannschaft in der Hochsaison und ist sehr gut aufeinander abgestimmt.

Für Mitarbeiter gibt es Einzel- und Doppelzimmer, die mit Dusche, WC und TV ausgestattet sind. Auch eine Internetstation finden Sie hier auf 2174 m über den Meeresspiegel. Es wird stets gekocht und gerade in der stressigen Winterzeit werden fixe Essenszeiten eingehalten. Mitarbeiter erhalten einen kostenlosen Schipass, damit sie einfach ins Tal und wieder retour kommen können. Im El Paradiso herrscht nur untertags Betrieb. Es gibt auch keine lästigen Teilzeitdienste! Dadurch haben Sie die Freiheit, an einem betriebsbezogenen Weiterbildungskurs oder an Sprachkursen teilzunehmen. Da bleibt uns nur noch zu sagen: „Berg Heil“.

Wir möchten Ihnen nun noch einige Tipps mit auf den Weg geben, damit Sie für Ihren Job auf Wintersaison gut ausgerüstet sind: Wenn wir Ihnen einen Vorgeschmack in puncto Arbeiten auf Wintersaison machen konnten, dann nutzen Sie jetzt die Chance und bewerben Sie sich gleich, denn die begehrten Winterjobs werden schon bald vergeben sein. EU-Staatsbürger können sich ohne große bürokratische Schreibarbeit für Schigebiete in Österreich, Deutschland, Südtirol oder in anderen EU-Staaten bewerben.

Für die Arbeitsaufnahme in der Schweiz brauchen Sie folgende Formulare:
• einen gültigen Reisepass,
• Zusicherung der Aufenthaltsbewilligung zum Stellenantritt, diese ist vom Arbeitgeber bei der zuständigen kantonalen Behörde (Fremdenpolizei, Arbeits- oder Wirtschaftsamt) einzuholen,
• bei Visumpflicht: Visum zum Stellenantritt, ausgestellt durch die zuständige schweizerische Auslandsvertretung
• Arbeitsvertrag

Wir empfehlen Ihnen das Arbeitsverhältnis schriftlich zu regeln, egal ob Sie in die Schweiz, nach Österreich, Südtirol oder nach Deutschland möchten. In der Gastronomie und Hotellerie wurden Mindestlöhne festgelegt, die maximale Arbeitszeit darf bei jedem unselbstständigen Beschäftigten 50 Stunden pro Woche nicht überschreiten. Bei saisonalen Mitarbeitern ist auch der Urlaubsanspruch gesetzlich via anteilsmäßigen Anspruch geregelt.

Weitere Traumjobs finden Sie auf den letzten 40 Seiten dieses Magazins und auf unserer Homepage rollingpin.eu

Sonnenresidenz Alpenpark
A-6100 Seefeld/Tirol
Tel.: +43 (0) 52 12/29 51
www.kaltschmid.info

Hotel Interalpen
A-6410 Telfs-Buchen
Tel.: +43 (0) 52 62/606-0
www.interalpen.com

Hotel Schwarzer Adler
A-6370 Kitzbühel
Tel.: +43 (0) 53 56/69 11
www.adlerkitz.at

Der Lärchenhof
A-6383 Erpfendorf
Tel.: +43 (0) 53 52/81 38
www.laerchenhof-tirol.at

Hotel Neuwirt
A-5611 Großarl
Tel.: +43 (0) 64 14/251
www.hotel-neuwirt.com

Hotel Pulverer
A-9546 Bad Kleinkirchheim
Tel.: +43 (0) 42 40/744
www.pulverer.at

Wellness- & Vitalhotel Erica
I-39050 Deutschnofen/Südtirol/Italien
Tel.: +39 (0) 471/61 65 17
www.erica.it

Hotel Alpenruh
CH-3825 Mürren
Tel.: +41 (0) 33/856 88 00
www.muerren.ch/alpenruh/

El Paradiso
CH-7500 St. Moritz
Tel.: +41 (0) 81/832 29 55
www.el-paradiso.com
Hotel Lorünster
A-6763 Zürs am Arlberg
Tel.: +43 (0) 55 83/22 54-0
www.loruenser.at

Hotel Stanglwirt
A-6353 Going/Tirol
Tel.: +43 (0) 53 58/20 00 31
www.stanglwirt.at

Hotel St. Oswald
A-9546 Bad Kleinkirchheim
Tel.: +43 (0) 42 40/59 10
www.hotel-st-oswald.at

Hotel Hochfirst
A-6456 Obergurgl
Tel.: +43 (0) 52 56/630 30
www.hochfirst.com

Hotel Kristberg
A-6764 Lech am Arlberg
Tel.: +43 (0) 55 83/24 88
www.hotel-kristberg.at

Hotel Almhof
A-6263 Hochfügen
Tel.: +43 (0) 52 80/211
www.hochfuegen.com

Hotel Post
A-6561 Ischgl
Tel.: +43 (0) 54 44/52 32
www.post-ischgl.at

Hotel Hochland
A-6100 Seefeld
Tel.: +43 (0) 52 12/22 11
www.residenz-hochland.com

Alpendomizil Neuhaus
A-6290 Mayrhofen
Tel.: +43 (0) 52 85/67 03
www.hotel-neuhaus.com

Hotel Plattenhof
A-6764 Lech am Arlberg
Tel.: +43 (0) 55 83/25 22
www.plattenhof.com

Hotel Ischgler Hof
A-6561 Ischgl
Tel.: +43 (0) 54 44/53 30
www.ischglerhof.com

Hotel Peternhof
A-6345 Kössen
Tel.: +43 (0) 53 75/62 85
www.peternhof.com
Hotel Zürserhof
A-6763 Zürs am Arlberg
Tel.: +43 (0) 55 83/251 30
www.zuerserhof.com

Hotel Almhof Schneider
A-6764 Lech am Arlberg
Tel.: +43 (0) 55 83/35 00
www.almhof.at

Hotel Serfauser Hof Schalber
A-6534 Serfaus
Tel.: +43 (0) 54 76/67 70
www.schalber.com

Hotel Astoria
A-6100 Seefeld
Tel.: +43 (0) 52 12/227 20
www.astoria-seefeld.com

Hotel Tannenhof
A-5600 St. Johann im Pongau
Tel.: +43 (0) 64 12/52 31
www.hotel-tannenhof.at

Grand Hotel Bellevue
CH-3780 Gstaad
Tel.: +41 (0) 33/748 00 00
www.bellevue-gstaad.ch

Löwe & Bär
A-6534 Serfaus
Tel.: +43 (0)664/206 60 71
www.loewebaer.com

Hotel Arlberg
A-6764 Lech
Tel.: +43 (05583/21 34-0
www.arlberghotel.at

Hotel Klosterbräu
A-6100 Seefeld
Tel.: +43 (05212/26 21-0
www.klosterbraeu.com

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets und vieles mehr…