Work @ 25 hours Hotel

Die dynamischen 25hours Hotels bringen junge Mitarbeiter groß raus.
Feber 9, 2016

Linda Wolfermann vom 25hours

Hereinspaziert – 25 Stunden am Tag

Wie das Hotelunternehmen Tür und Tor für seine Mitarbeiter öffnet, erklären Head of Human Resources Linda Wolfermann und Training Manager Ramona Kötting.

Welche Türen öffnen Sie in puncto Personalentwicklung?
Linda Wolfermann: Vor dreieinhalb Jahren haben wir das Thema Personalentwicklung angestoßen – heute ist es ein fester Bestandteil der Unternehmenskultur. Das Ganze ist so schnell gewachsen, dass wir 2014 eine eigene Stelle dafür geschaffen haben. Seitdem ist Ramona als Training Manager an Bord, plant und gestaltet unser Trainingskonzept und begleitet unsere Mitarbeiter vor Ort.

Was bedeutet das für Ihre Mitarbeiter?
Ramona Kötting: Zu 25hours passen keine Trainings aus der Schublade. Authentizität und Individualität sind uns wichtig. Unsere Trainings sind entweder selbst gemacht, also gemeinsam mit unseren Mitarbeitern entwickelt, oder mit ausgesuchten Trainingspartnern auf uns zugeschnitten. In jedem 25hours Hotel bilden wir Mitarbeiter zu Inhouse-Trainern aus. Sie begleiten die Basistrainings und geben die 25hours-Essentials, Feedback- und Behaviour-Kultur an alle Mitarbeiter weiter. Niemand könnte diese wesentlichen Themen besser vermitteln als unsere eigenen Mitarbeiter.
Wolfermann: Bei der Entwicklung unserer Führungskräfte spielt Individualität ebenfalls eine große Rolle. Vielen Mitarbeitern ermöglichen wir ein nebenberufliches, fachbezogenes Studium. Gemeinsam mit Bridgehouse bieten wir zudem sieben verschiedene Führungskräftetrainings an. Die Themen reichen von „Machen“ über „Start your Leadership“ bis hin zu „Tough Conversations“. Jede Führungskraft kann an den für sie passendsten Trainings teilnehmen.
Kötting: Mit Bridgehouse haben wir Trainings- und Coaching-Experten als Partner, die in den verschiedensten Branchen der Wirtschaft unterwegs sind. Das ermöglicht unseren Führungskräften einen Blick über den Tellerrand.

Was bedeutet Coaching in der Hotellerie?
Kötting: Wir wollen nicht nur Fach- und Sozialkompetenzen, sondern auch den Menschen fördern. Unserem Top-Management stehen Coaches als Sparringspartner auf Augenhöhe zur Seite.
Wolfermann: Es hat sich so gut bewährt, dass wir den Coachingaspekt in unsere Führungskräfteentwicklung eingebunden haben. In diesem Jahr startet erstmals das „Growth Program“. Über den Zeitraum von einem Jahr erlernen einige unserer Führungskräfte mit Bridgehouse die Grundlagen des Coachings und vertiefen, begleitet durch das Headoffice-Team, ihre abteilungsübergreifende Hotelexpertise. Der gemeinsame Austausch steht dabei im Vordergrund.

Auf einen Blick

  • Basistrainings zur Fach- und Sozialkompetenz
  • Ausbildung zum Inhouse-Trainer für mitreißende Mitarbeiter
  • Sieben Führungskräftetrainings
  • Growth Program

25HOURS HOTELS
work@25hours-hotels.com
Tel.: +49 (0) 40/226 16 24 12
www.25hours-hotel.com

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…