Work @ Hotel Gasthof Post

Das familiengeführte 5-Sterne-Hotel Gasthof Post in Lech bietet nicht nur seinen Gästen ein ausgezeichnetes Service, sondern auch seinen Mitarbeitern einen tollen Arbeitsplatz.
Juli 26, 2017 | Fotos: Herbert Lehmann

Das Ambiente der Post ist in einer langen Familientradition gewachsen: Aus einem stolzen Bauernhaus mit dicken Mauern ist über die Jahre hinweg ein außergewöhnliches Luxushotel geworden, das den Charme eines Gasthofs beibehalten hat.
Hotel Gasthof Post, Lech am Arlberg

Toller Arbeitsplatz mit Benefits

Den Gästen bietet das Hotel Gasthof Post komfortable Zimmer, einen großzügigen Wellnessbereich mit Panorama-Pool und viele weitere Angebote. Aber auch Mitarbeiter erwartet so einiges: Unterkünfte mit TV und WLAN werden kostenfrei zur Verfügung gestellt sowie auch die Verpflegung an sieben Tagen in der Woche. Mit Ausnahme der Küchenbelegschaft bekommen die Mitarbeiter ihre Arbeitskleidung gestellt. Alle Arbeitnehmer, also auch die Küchenmitarbeiter, können diese gratis in der hauseigenen Wäscherei zur Reinigung bringen.
Jeder Mitarbeiter hat die Möglichkeit, an berufsbezogenen Weiterbildungen teilzunehmen, dafür werden 50 Prozent der Kosten vom Unternehmen getragen. Auch interne Schulungen laut dem Qualitätshandbuch des Hauses werden vor allen zu Beginn der Saison durchgeführt. Ein weiteres Plus ist die Förderung der Persönlichkeitsentwicklung. Einmal pro Monat bekommt jeder Mitarbeiter die Gelegenheit, in einem individuellen Gespräch mit einem Lebenscoach über berufliche und private Herausforderungen zu sprechen, daran zu arbeiten und sich weiter zu entwickeln.
Hotel Gasthof Post, Lech am Arlberg
Weitere Vorteile für Mitarbeiter sind Rabatte auf Produkte im „Feinpostladen“ und im Spa auf alle Anwendungen sowie Kosmetik- und Pflegeartikel. Mit einer Mitarbeiterkarte, die kostenlos im Internet bestellt werden kann, bekommt man in Lech bis zu zehn Prozent auf bestimmte Leistungen wie Friseur oder Mittagsmenüs in diversen Restaurants.
Chefrezeptionistin Elisabeth Pachner und Oberkellner Fabian Störkle erzählen im Interview, was das Hotel Gasthof Post in Lech am Arlberg zu einem großartigen Arbeitgeber macht.

Im Interview mit Elisabeth Pachner, Chefrezeptionistin

Hotel Gasthof Post, Lech am Arlberg, Elisabeth Pachner
Was macht das Arbeiten in Ihrem Unternehmen so besonders? 
Pachner: Die Post in Lech ist unter anderem durch seine Geschichte ein sehr angesehenes Haus und somit als Arbeitgeber für alle, die in der Gastronomie oder Hotellerie tätig sind, eine der Topadressen in Österreich. Der Leitfaden der jedem neuen Mitarbeiter nahe gelegt wird, lautet wie folgt: „Ankommen und loslassen. Hier Urlaub machen, heißt einfach Mensch sein, Ruhe und Geborgenheit genießen, die gelebte Gastfreundschaft und den professionellen Service zu erleben.“ Wir Mitarbeiter bezeichnen die Post gerne als eine große Familie. Das Arbeitsklima ist gut und es wird auf einen lockeren Umgang miteinander geachtet, dadurch fühlt sich normalerweise jeder gleich wohl. Es ist uns wichtig, dass wir Spaß an der Arbeit haben und jeder gerne vor Ort ist. Nicht zuletzt ist es für die zahlreichen Stammgäste oder auch die neuen Gäste immer wieder ein zu Hause in Lech. Und das gilt auch für die Mitarbeiter. Der von uns liebevoll genannte „Postgeist“ wird von allen Mitarbeitern gelebt und an unsere neuen „Familienmitglieder“ weitergegeben. Die Liebe zum Detail wird von uns umgesetzt und durch natürliches, freundliches und individuelles Auftreten überzeugen die „Postler“ beinahe jeden Gast. Das schöne in diesem familiengeführten 5-Sterne-Hotel ist, dass sich jeder selbst auf seine Art einbringen kann und innovative Ideen jederzeit willkommen sind. 
Welche Benefits gibt es für die Angestellten? 
Pachner: Ein Benefit des Hauses ist, dass die Arbeitskleidung zur Verfügung gestellt wird, die Unterkunft und das Essen ist inkludiert und man ist auch an seinen freien Tagen herzlich willkommen. Die Post bietet seinen Mitarbeitern 50% Rabatt auf Zimmerbuchungen im Hotel für Familie & Freunde. Darüber hinaus kann man nach einigen Saisonen die „Relais & Chateaux“-Mitarbeiterkarte beantragen lassen, die einem auch bis zu 50% Rabatt auf andere R&C Häuser ermöglicht. Außerdem bietet das Hotel 20% Rabatt auf alle Produkte die im Haus angeboten werden (hauseigende Parfümerie, Beauty – & Massagebehandlungen, FeinPostLaden). In Lech-Zürs gibt es auch die „Team Card“, die sehr viele tolle Angebote und reduzierte Preise für Mitarbeiter anbietet.
Gibt es Aufstiegsmöglichkeiten?
Pachner: Man hat als Mitarbeiter in der Post sehr gute Aufstiegsmöglichkeiten, wenn man eine sehr gute Leistung bringt und durch professionelle Arbeit heraussticht. Es stehen einem sehr viele Wege offen und man wird auf alle Fälle gefordert. Sobald die direkten Vorgesetzten das Gefühl haben, dass ein Mitarbeiter mehr Verantwortung übernehmen kann, wird dies sofort umgesetzt. Dadurch wird jeder Mitarbeiter, der professionellen Service bietet und die Gastfreundschaft lebt, auf eine Führungsposition vorbereitet.
Und wie sieht es mit Freizeitmöglichkeiten aus? 
Pachner: Lech ist ein tolles zu Hause für alle die gerne Sport machen und im Freien sind. Man kann Skifahren, Skitouren gehen, Bob fahren, Eislaufen, Wandern, den Sport.Park.Lech besuchen. Es gibt Mitarbeiterrabatt auf Saisonkarte, wenn man sie Anfang der Saison kauft. Dort gibt es auch viele verschiedene Fitness- und Yogakurse, bei Interesse werden Tanzkurse angeboten. Außerdem verfügt das Fitnessstudio über einen Tennisplatz, eine Kletterwand und ein kleines Bowlingcenter. Das Angebot an ausgezeichneter Küche in Lech-Zürs ist für alle, die sich gerne kulinarisch verwöhnen lassen, sehr ausgiebig. Hier gibt es die größte Haubenlokaldichte Österreichs.
Gibt es Vorteile, wenn man länger im Haus beschäftigt ist? 
Pachner: Wenn man im Haus länger beschäftigt ist, lernt man alle Abläufe besser kennen und fühlt sich im täglichen Arbeitsleben viel sicherer – dadurch ist man auch sicherer im Umgang mit dem Gast. Nachdem man (fast) alle Fragen schon einmal gehört hat, dann ist man auf beinahe alles vorbereitet und kann dem Gast mit Selbstbewusstsein und einem hohen Grad an Kompetenz gegenübertreten. Viele Mitarbeiter, mit denen ich mich unterhalten habe, haben gesagt, dass ihnen die Zeit in der Post geholfen hat, an ihrem Auftreten zu arbeiten und ihre Persönlichkeit weiterzuentwickeln. Das wissen alle Mitarbeiter sehr zu schätzen.
Gibt es die Möglichkeit sich fortzubilden? 
Pachner: Während der Saison gibt es öfters Möglichkeiten, an verschiedenen Verkostungen teilzunehmen. Dadurch lernt jeder Mitarbeiter, der daran Interesse hat, verschiedene Produkte kennen und durch diese gezielten Schulungen kann der Verkauf von Weinen, Käsesorten, Olivenöl oder ähnlichem deutlich gesteigert werden. Darüber hinaus werden in der Zwischensaison verschiedene eigens organisierte Fortbildungen sehr unterstützt, wenn Sie für den Betrieb von Vorteil sind.

Im Interview mit Fabian Störkle, Oberkellner

Hotel Gasthof Post, Lech am Arlberg, Fabian Störkle
Was macht das Arbeiten in Ihrem Unternehmen so besonders?
Störkle: Das Hotel Gasthof Post ist ein 5-Sterne Haus in Lech am weltberühmten Arlberg. Die Post wird seit Generationen von der Familie Moosbrugger liebevoll geführt, was sich auch auf die Mitarbeiter überträgt. Man fühlt sich sehr schnell willkommen. Ankommen und loslassen heißt es für unsere Gäste, erstklassigen Service genießen – das ist die erste Priorität an uns Mitarbeiter. Gäste aus aller Welt verbringen ihren Urlaub im Hotel Gasthof Post, viele davon kommen schon Jahrzehnte und zu diesen Gästen hat man schnell ein enges und vertrautes Verhältnis, was das Arbeiten sehr angenehm macht. Die Abteilungen untereinander arbeiten sehr eng zusammen, was für ein tolles Arbeitsklima sorgt. Die Familie Moosbrugger hat für jeden Mitarbeiter stets ein offenes Ohr.
Welche Benefits gibt es für die Angestellten?
Störkle: Es gibt generell viele Vorteile in unserem Haus. Nicht nur das man in ganz Lech von Vergünstigungen profitiert wie zum Beispiel Skipass oder Prozente im Supermarkt, jeder Mitarbeiter kann die Verpflegung im Hotel auch an seinen freien Tagen genießen. Die Unterkünfte werden vom Hotel gestellt und sind sehr modern eingerichtet, alle Zimmer verfügen über gratis WiFi. Die Arbeitskleidung wird in der hauseigenen Wäscherei gewaschen. Jeden Monat steht jedem Mitarbeiter die Möglichkeit offen ein Gespräch mit Frau Karin Thanhäuser zu führen und im Rahmen der Persönlichkeitsentwicklung über die persönlichen Herausforderungen, die einem im Alltag und bei der Arbeit beschäftigen, zu sprechen.
Gibt es Aufstiegsmöglichkeiten?
Störkle: Die Aufstiegsmöglichkeiten hat jeder Mitarbeiter selbst in der Hand – Fleiß wird auf jeden Fall belohnt. Es ist schnell möglich, in diesem renommierten 5-Sterne-Haus Karriere zu machen, aber auch für den Start ins Berufsleben ist das Hotel Gasthof Post ein guter Ausgangspunkt. Abgesehen davon liest es sich natürlich auch in jedem Lebenslauf sehr gut wenn man Berufserfahrungen in so einem international angesehenen Haus vorweisen kann.
Und wie sieht es mit Freizeitmöglichkeiten aus?
Störkle: In Lech hat jeder Mitarbeiter sehr viel Auswahl, um seine Freizeit attraktiv zu gestalten, ob im Winter auf der Skipiste oder im Sommer auf einem der vielen Wanderwegen. Es gibt auch ein Waldfreibad um den Arbeitsstress zu vergessen. In Lech gibt es den Sportpark, ein Freizeitzentrum in dem es viele Angebote für Unternehmungen gibt, angefangen von Fitness über einen lustigen Bowling-Abend mit Kollegen bis hin zu Public-Viewing-Abenden lässt es fast keine sportlichen Wünsche offen. Die Dienstpläne werden nach Möglichkeit so gestaltet, dass jeder Mitarbeiter genügend Zeit für sich hat. Es wird auch viel im Team unternommen, was zum guten Zusammenhalt unter Kollegen beiträgt.
Gibt es Vorteile, wenn man länger im Haus beschäftigt ist?
Störkle: Neben Ehrungen und kleinen Aufmerksamkeiten für längerfristige Mitarbeiter gibt es auch Vergünstigungen bei anderen Relais-&-Chateaux-Häusern durch eine Mitarbeiterkarte.
Gibt es Möglichkeiten sich fortzubilden?
Störkle: Neben hausinternen Schulungen und Weiterbildungen wie zum Beispiel Kick-Off Meetings, Wein-, Käse- und Spirituosenschulungen sowie Beschwerdemanagementkursen, steht jedem Mitarbeiter die Möglichkeiten offen, sich darüber hinaus extern weiterzubilden, zum Beispiel durch Sprach- oder WIFI-Kurse. Bis zu 50 Prozent der Kosten externer Schulungen werden vom Betrieb übernommen.
Informationen zu offenen Stellen finden Sie unter jobs.postlech.com.
Gasthof Post GmbH & CoKG
Familie Moosbrugger
Dorf 11
A-6764 Lech am Arlberg
www.postlech.com

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…