Work @ Seabourn

Mit Reggae im Blut und der Sonne im Herzen: Venque McCalla über Karrierechancen und lebensverändernde Erfahrungen.
März 18, 2016 | Text: Georg Hoffelner | Fotos: Helge O. Sommer

Mit Charme zum Erfolg

Sie sind Bar Waiter bei Seabourn. Was sind bei diesem Job Ihre Aufgaben?
Venque McCalla: Ich arbeite in sämtlichen Bars. Mein Hauptjob besteht darin, unseren Gästen Cocktails zu servieren.  
Wie sieht denn in etwa Ihr typischer Tagesablauf aus?
McCalla: Meine Schicht startet später als der von allen anderen, nämlich um 13 Uhr. Da beginne ich im The Colonnade, habe meine eigene Station und wechsle vielleicht auch an Deck. Das The Colonnade mit einem Innen- und Außenbereich ist ein eher zwangloser Diningbereich, wo morgens und mittags üppige Buffets und Tagesspezialitäten angeboten werden. Hier achte ich darauf, dass alle getränketechnisch gut versorgt sind. 
Welche Skills muss man als Bar Waiter mitbringen?
McCalla: Für den Job als Bar Waiter braucht man vor allem eine gute Menschenkenntnis, Bescheidenheit und jede Menge Flexibilität. Wenn man diese Fähigkeiten mitbringt, hat man bei Seabourn definitiv tolle Möglichkeit aufzusteigen.
Und planen Sie noch einige Jahre auf See?
McCalla: Ich will auf jeden Fall noch einige Jahre bei Seabourn bleiben und, wenn irgendwie möglich, auch die Karriereleiter nach oben klettern. Der nächste Schritt für mich wäre die Position eines Bartenders. Alles ist hier möglich!
Was bereitet Ihnen an Ihrem Job am meisten Freude?
McCalla: Am genialsten finde ich, dass hier so viele Menschen aus allen Ecken der Welt arbeiten. Unterschiedliche Persönlichkeiten oder Charaktere. Alleine mein Zimmergenosse ist schon der komplette Wahnsinn. Es macht ganz einfach Spaß, tagtäglich aufzuwachen und in aller Früh jede Menge Schabernack mit ihm zu treiben. Am Job selbst schätze ich es sehr, unseren Gästen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.
Venque McCalla über Karrierechancen
Was sind für Newcomer Ihrer Meinung nach die größten Herausforderungen auf hoher See?
McCalla: Bestimmt die 7-Tage-Woche. Das ist für die meisten anfangs schon hart und eine Umgewöhnung. Da man auf verschiedenen Outlets arbeitet, muss man auch sehr flexibel sein und darf sich nicht zu schnell stressen lassen. Es ist aber vor allem als Neuling wichtig, sehr genau zu sein, und da kann es natürlich zu Stressmomenten kommen. Aber man gewöhnt sich sehr rasch daran und kann seine Batterien über längere Zeit zu Hause wieder aufladen. 
Was ist Ihr absoluter Lieblingsort auf dem Schiff?
McCalla: Seabourn organisiert hin und wieder spätnachts ein Crewdinner im The Colonnade. Dabei ist mein Lieblingsplatz der direkt an der Reling, wo man herrlich aufs Meer schauen kann. Wenn sich die Sterne und der Mond im Wasser spiegeln: gigantisch! Das entspannt mich sehr. 
Wieso sollte man bei Seabourn anheuern?
McCalla: Wenn man die Welt sehen will und einmal in seinem Leben etwas völlig Abgefahrenes gemacht haben möchte, dann ist ein Job bei Seabourn genau das Richtige!

Skills für den Job als Bar-Manager bei Seabourn

• Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit
• Kosten- und Qualitätsbewusstsein
• Perfekte Umgangsformen
• Korrekte und sprachlich gewandte Ausdrucksweise gegenüber Passagieren 
• Sehr gepflegtes, angenehmes Erscheinungsbild
Seabourn Cruiseline Limited
www.seabourncareers.com
Tel.: +44 (0) 300/303 81 91

Top Jobs


3 deftige Gründe
für den Rolling Pin newsletter

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Jobs aus der ganzen Welt und davon nur die besten.
  • Tratsch und Klatsch aus den Top Küchen