F&B

Wer nicht fragt, bleibt dumm

Warum schmeckt laktosefreie Milch süßer?
November 2, 2016 | Fotos: Shutterstock

Laktosefreie Milch schmeckt süßer als unbehandelte.

Milch-Leiden

Menschen, die unter Laktoseintoleranz leiden, haben es wahrlich nicht einfach. Bauchschmerzen, Völlegefühl bis hin zu Durchfall peinigen die Betroffenen schon nach nur einem Schluck unbehandelter Milch.
Grund für ihre Intoleranz ist das fehlende Enzym Laktase, das den Zucker im Organismus in seine leicht verdaulichen Einzelteile Glukose und Galaktose aufspaltet. Mithilfe moderner Prozesstechnik kann Laktose aber ganz einfach aus der Milch gefischt werden.
Durch die Zugabe von Laktase, die aus Hefe oder Schimmelpilzen gewonnen wird, wird bei der Herstellung von laktosefreien Milchprodukten genau dieser Prozess übernommen.
Dabei wird der Zweifachzucker Laktose oder auch Milchzucker genannt in die Einfachzucker Glukose und Galaktose gespalten. Als kleiner, aber feiner Nebeneffekt schmeckt die laktosefreie Milch süßer.
Warum? Ganz einfach: Glukose und Galaktose besitzen mehr Süßkraft als Milchzucker.

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…