F&B

Wer nicht fragt, bleibt dumm

Wie kann Wein nicht vegan sein?
Jänner 11, 2017 | Fotos: Shutterstock

Wein ist nicht immer vegan

In vino veritas

In aufgeklärten Zeiten wie unseren ist diese Frage vielleicht etwas befremdlich, aber durchaus berechtigt. Denn während man beim Essen relativ schnell durch den Blick auf die Zutaten beziehungsweise Inhaltsstoffe herausfindet, ob ein Gericht vegan ist oder nicht, gilt das für Getränke – außer Tee und Kaffee – nicht.

Veganer sollten nämlich nicht dem Trugschluss erliegen, dass Sirupe, Säfte oder Weine automatisch vegan produziert werden. Bei der Weinproduktion liegt der Grund dafür im Klärungsprozess, bei dem Mittel tierischer Herkunft wie Fischblasen, Eiklar oder Gelatine verwendet werden, um die Trübstoffe aus dem Wein herauszufiltern.

Wenn man den Wein in jungem Zustand länger lagern ließe, würde er sich von selbst stabilisieren. Klärstoffe kurbeln diesen Prozess jedoch an und werden schon seit Langem von Winzern genutzt. Das Um und Auf beim veganen Weinkauf ist daher – sofern man den Winzer nicht persönlich kennt –das Vegan-Zertifikat!

3 deftige Gründe
für den Rolling Pin newsletter

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Jobs aus der ganzen Welt und davon nur die besten.
  • Tratsch und Klatsch aus den Top Küchen