Hoteldirektor – Gehalt, Ausbildung und Aufgaben

Er ist der Big Boss im Haus und gibt die Marschrichtung vor. Der Hoteldirektor ist nicht nur der charmante Gastgeber und das offizielle Gesicht des Hotels, er bestimmt die Philosophie nach außen hin und organisiert das gesamte Management.

 

Was ist ein Hoteldirektor? Definition und Aufgaben

Lang-, mittel- und kurzfristige strategische Ziele werden vom Hoteldirektor definiert und umgesetzt. Die Betriebsabläufe, Preise, die Organisation und Koordination aller Abteilungen gehören zu seinem umfangreichen Aufgabengebiet. Natürlich sind auch die Führung und die Organisation aller Abteilungen und Mitarbeiter Angelegenheit des Hoteldirektors. Er kennt das Haus wie seine Westentasche, bespricht mit dem Küchenchef die Speisekarte und begrüßt hochrangige Gäste persönlich.

 

Wie wird man Hoteldirektor? Ausbildung und Voraussetzung

Wer sich für den Job als Hoteldirektor bewerben möchte, sollte in jeder denkbaren Position bereits Erfahrungen im In- und Ausland gesammelt haben. Da der Hoteldirektor auch für die Finanzen des Hauses zuständig ist, wird oft ein abgeschlossenes Wirtschaftsstudium vorausgesetzt. Eloquenz, eine gute Allgemeinbildung, Flexibilität, Organisationstalent und Stressresistenz sind genauso unabdingbare Skills für einen Hoteldirektor wie seine betriebswirtschaftlichen Fähigkeiten.

 

Was verdient ein Hoteldirektor? Gehalt und Verdienstmöglichkeiten

Das Gehalt bzw. der Verdienst der auf dem ROLLING PIN-Jobportal ausgeschriebenen Stellen eines Hoteldirektors variiert je nach Erfahrung, Land und Größe des Betriebs. In der Regel verdient ein Hoteldirektor zwischen 2416 und 4500 Euro brutto im Monat.

 

Wo arbeitet ein Hoteldirektor? Jobs und Stellenangebote

Ein guter Hoteldirektor nennt sein Hotel sein Heim, ist der Ruhepol, stets präsent und hat für alle seine Mitarbeiter und Gäste immer ein offenes Ohr. Mit dem ROLLING PIN-Jobportal die besten Jobs als Hoteldirektor finden!

 

Zu den Hoteldirektor-Jobs!