Ausgabe 105, Porträts

Frank Buchholz - Frank, step it up

Investition, Innovation und eine neue TV-Show: Frank Buchholz will es heuer wissen. Exklusiv für ROLLING PIN verrät der Mainzer Starkoch seinen Businessplan 2011!

Fotos: Werner Krug, Jan C. Brettschneider, Farideh Diehl
Frank Buchholz

Sternekoch, TV-Star und charismatische Figur der deutschen Kochszene. All das ist Frank Buchholz. Bisher allerdings immer nur entweder – oder. Denn als seine Vorabendsendung auf VOX Anfang des Jahrhunderts die Einschaltquoten in die Höhe trieb, legte er seine Kochkarriere kurzfristig auf Eis. 2005 wechselte er dann wieder Kamera gegen Kochlöffel und erkocht seitdem in seinem Restaurant „Buchholz“ in Mainz-Gonsenheim einen Michelin-Stern.


„Schulterklopfer gibt es genug. Leute, die mir die Wahrheit sagen, nicht.“



Doch 2011 soll alles anders werden. Frank Buchholz holt zum unternehmerischen Rundumschlag aus und setzt nicht wie in den Jahren zuvor auf nur ein Erfolgskonzept. Statt TV oder Restaurant gibt es nun beides in geballter Form: Ende Jänner beginnen die Dreharbeiten des 43-Jährigen zu einem neuen Format auf Kabel 1. Gemeinsam mit Herdkumpan Marquard wird wieder für die Mattscheibe gekocht. Ein eingespieltes Duo, denn zusammen mit Holger Stromberg zogen die beiden vor zehn Jahren los, um als „Junge Wilde“ dem Klischee der Köche eins auf die Klatsche zu geben. Statt Schnauzer und Wohlstandsbauch gab’s lange Haare, Rebellentum und...

HIER registrieren

24.01.2011