Ausgabe 107, Arbeiten im Ausland

Karriere in Mexiko

Ein schneller Aufstieg bei gekonnter Performance – damit punkten Expats in Mexikos Jobwelt! Die besten Tipps und Adressen für Ihren Erfolg.

Fotos: One&Only Resorts, Mandarin Oriental, Starwood Hotels & Resorts, Helmut Lunghammer/ www.lunghammer.at, Fairmont Hotels & Resorts, beigestellt

Karriere in Mexiko
Life is hard, auch unter Palmen. Denn Mexiko hat in den letzten Jahren trotz durchschnittlichen 256 Sonnentagen aus touristischer Sicht eher im Regen gestanden. Drogenkartelle, Umweltkatastrophen und die Schweinegrippe taten der Beliebtheit nicht wirklich einen Gefallen und ließen die Belegungsraten in den Hotels von 80 auf 30 Prozent einbrechen.

Langsam zieht die Tourismuswirtschaft aber wieder an und steuerte 2010 immerhin 8 Prozent des Bruttoinlandsproduktes, also etwa 90 Millionen Euro, in den Landespot bei und sorgte so für 1,8 Millionen Arbeitsplätze. Einige davon sind in festen Händen von deutschsprachigen Expats, so wie die von Rudolf A. Gimmi, dem Director of Operations im „The Fairmont Mayakoba“ an der Playa del Carmen.

„Die Karrierechancen in Mexiko sind gerade auch für Expats aus Mitteleuropa sehr gut. Leider steht das Land noch immer im Ruf eines ‚Entwicklungslands‘ und so ist die Anzahl der Jobsuchenden geringer als die der angebotenen Jobs.“ Lars Garrido, ebenfalls als Director of Operations für Fairmont im „Acapulco Princess“ tätig, weiß um die stockende Nachfrage: „Die Zahl der Expats ist rückläufig, ihre Skills sind aber sehr gefragt. Bewerber aus Deutschland und Österreich haben hier sehr gute Chancen auf einen tollen Job.“ Wie fast überall, wo die Lohnnebenkosten gering und die Visabestimmungen hart sind, jedoch erst ab dem mittleren Management.

HIER registrieren

07.03.2011