Ausgabe 108, Porträts

Pionier des Pop-UP

Ein Restaurant ohne fixe Adresse und Telefonnummer? Ja, das funktioniert. Mit „LudoBites“ hat Ludo Lefebvre gezeigt, wie man als Küchennomade zum Liebling der Gourmets mutiert.

Fotos: Nate Hoffman, Wesley Wong


Hier kann man den Chef schreien hören. Er nimmt selbst die Bestellung auf. Er putzt sogar den Tisch. „Es ist wie in meinem Haus. Ich will diese Verbindung vom Gast zum Chef“, sagt Ludovic „Ludo“ Lefebvre über die intime Atmosphäre im „LudoBites“.

Das ist aber nicht die einzige Besonderheit an diesem Restaurant. Das Konzept nennt sich „Pop-Up“: Immer wieder switcht Lefebvre in ein anderes Restaurant und gibt dort seine Kochkünste zum Besten. Laufend variierendes Personal, neue Karten, wechselnde Gäste. Um die begehrten Plätze reißt man sich via E-Mail oder auf Facebook. Keine fixe Adresse oder Telefonnummer. So schnell, wie ein „LudoBites“ aufgetaucht ist, ist es auch schon wieder verschwunden...



HIER registrieren

28.03.2011