Ausgabe 120, Porträts

Schwedenbombe

Raue Zutaten und nordländischer Charme: Magnus Nilsson demonstriert aktuell eindrucksvoll, wo der kulinarische Hammer hängt!

Fotos: Fäviken Magasinet, Erik Olsson


Das Restaurant ist so raubeinig wie die Zutaten und der Koch: Fußboden, Wände und Decken sind aus rohem Holz, der Bart struppig und die Haare strähnig. Die Küche: nichts für schwache Nerven und doch extrem angesagt.

Fäviken, das ist ein 8400 Hektar großes Anwesen nahe der Skiregion Åre, also wirklich da, wo sich Elch und Bär Gute Nacht sagen. Und ausgerechnet hier beträgt die Wartezeit auf einen der zwölf Sitzplätze im Restaurant Fäviken Magasinet mindestens drei Monate. Der erst 27 Jahre alte Küchenchef Magnus Nilsson hat es nämlich bereits auf sämtliche Top-Gastronomielisten geschafft. Zu Recht, denn was der bärtige Wikinger-Hüne auf die Teller bringt, ist saisonal und so regional, wie es nur möglich ist: Etwa 70 Prozent der Zutaten stammen...

HIER registrieren

14.11.2015