Ausgabe 127, Arbeiten im Ausland

Miami Nice

Touristische Rekordumsätze und ein Beach-Lifestyle, der den Jetset anzieht und Ihre Karriere boostet. Wie Sie sich in der Jobmetropole im Erfolg sonnen.

Fotos: Shuttertsock, Mandarin Oriental Miami, Starwood/Four Points by Sheraton Miami Beach, Intercontinental Miami, The Setai, The Villa by Barton G.

Miami Nice

Amerika: das Land der Superlativen. Miami: die Tourismusregion der Super-Rekorde. Die Industrie im Großraum Miami meldet für das zurückliegende Jahr touristische Traumzahlen: Insgesamt 13,4 Millionen Besucher (+6,7 Prozent), darunter 6,5 Millionen aus dem Ausland, reisten 2011 nach Miami. Der aus Thüringen stammende Sebastian Grygier ist F&B-Manager im The Setai Hotel Miami Beach. Die aktuellen Statistiken erlebt er hautnah: „Miami ist eine leistungswillige Destination, die neben der enormen Gästeschar auch immer mehr die Luxus-Hotelgruppen anzieht. Zugleich finden auch Sterneköche Miami mittlerweile interessant und eröffnen Restaurants in den führenden Hotels. Jedoch noch nicht im gleichen Ausmaß, wie das etwa in London, New York, Berlin oder Singapur der Fall ist.“ Dafür findet man in Miami ganzjährig warmes Klima und zum grandiosen Badehosen-Feeling gesellen sich laut dem 29-jährigen F&B-Experten erfreulicherweise auch grandiose Aufstiegsmöglichkeiten: „Tolle Mitarbeiter werden immer gesucht. Wenn man die richtige Einstellung mit sich bringt, stehen die Chancen auf einen schnellen Aufstieg gut. Ich selbst hatte hier im Setai als F&B-Management-Trainee angefangen und bin dann nach knapp zwei Jahren zum F&B-Manager aufgestiegen.“ Neue Jobs für Fachkräfte mit Deutschkenntnissen beziehungweise Vertrautheit mit deutschen Kundenwünschen gibt es derzeit also en masse. Jedoch ein anfänglicher Wermutstropfen:...

HIER registrieren

31.05.2012