Ausgabe 134, Karriere-Tipps

Das Projekt Ego

Am heiss umkämpften Karriereparkett ist mehr denn je Eigenregie gefragt. Wie sie vom Menschen zur Marke werden und was echte Selbst-PR-Profis von Großmäulern unterscheidet.

Das Projekt EgoFotos: ShutterstockEs ist paradox, aber leider wahr: Wenn es darum geht, ein Produkt oder eine Dienstleistung zu verkaufen, mutieren wir Erdenbürger quasi im Handumdrehen zu wahren Werbe-Experten. Wir können einen labbrigen Hamburger hymnisch preisen oder anerkennende Worte für den (gar nicht so ausgeprägten) Fleiß der Frau Kollegin aus dem Hut zaubern. Doch wenn es daran geht, die eigene Person samt allen Fähigkeiten, die sie ausmachen, zu vermarkten, stöhnen unsere Gehirnwindungen unter chronischer Unterbeschäftigung. Dabei haben wir gegenüber einem Hamburger oder einem Waschmittel einen entscheidenden Vorteil: Menschen sind absolut einzigartig und haben immer die Chance, aus der Masse hervorzustechen. Und das gelingt nur, wenn man sich selbst zur unverwechselbaren Marke macht.

Aller Anfang ist schwer, aber...

HIER registrieren

14.11.2015