Ausgabe 139, Advertorial

Do-How statt nur Know-How

Markus Stockmaier kann die ESB Academy jedem empfehlen, der sich in den Bereichen Event, Sport und Sponsoring weiterbilden möchte.

Markus StockmaierFotos: beigestellt

Vernetzt: Markus Stockmaier (von Evcom) ist von dem unglaublichen Netzwerk der ESB Academy begeistert und profitiert seither von den Kontakten, die er während des Lehrgangs gesammelt hat.

www.evcom.at



1. Wie sind Sie auf die ESB Academy gestoßen?
Markus Stockmaier: Ich habe vor drei Jahren das Sponsoring-Tagesseminar der ESB Academy besucht – das hat mir so gut gefallen, dass ich dann beschloss, den Event-Manager-Kurs zu machen.

2. Und wie hat es Ihnen gefallen?
Stockmaier: Es war super. Die Referenten sind erfahrene Profis aus der Branche, man bekommt also wirklich Insider-Tipps vermittelt. Außerdem lässt sich der Lehrgang sehr gut mit dem Job vereinen, weil der Kurs immer geblockt am Wochenende stattfindet.

3. Wovon haben Sie am meisten profitiert?
Stockmaier: Wahrscheinlich von der praxisnahen Vermittlung der Lehrinhalte. Die Seminare des Lehrgangs fanden neben Wien auch in anderen Bundesländern statt. Dort waren wir direkt bei Agenturen zu Gast und durften während der heißen Phase eines Events dabei sein, also im Endspurt. In Wien waren wir bei Thomas Kroupa von der DocLX Holding zu Gast. Er gewährte uns einen Einblick hinter die Kulissen und gab uns wertvolle Event-Tipps. Ein paar Wochen später waren wir bei den Bregenzer Festspielen dabei, man kommt wirklich viel herum.

4. Und wie ist die Theorie aufbereitet?
Stockmaier: Mit sehr vielen interessanten Fallbeispielen rund um das Thema Eventmanagement.

5. Wie lange dauert der Event-Manager-Kurs beziehungsweise wie sieht die Abschlussprüfung aus?
Stockmaier: Der Event-Manager-Kurs dauert insgesamt 15 Monate. Und die Abschlussprüfung besteht aus einer Konzeptarbeit. Man bekommt eine reale Aufgabenstellung und erstellt dann für den Auftraggeber ein Konzept. Das beste Konzept von allen wird von dem Unternehmen tatsächlich umgesetzt, das heißt, man bekommt dann auch direkt die Chance, für das Unternehmen zu arbeiten, für dieses eine Projekt.

6. Eine tolle Möglichkeit, in der Branche gleich Fuß zu fassen. War Ihr Konzept das beste?
Stockmaier: Ich habe noch kein Feedback bekommen, nachdem ich den Kurs erst abgeschlossen habe, aber möglich wäre es schon.

7. Und gibt es irgendwelche Vergünstigungen für den Kurs?
Stockmaier: Ja, da gibt es einige. Ich habe mir insgesamt 20 Prozent erspart, weil ich damals auch noch nebenbei studiert habe.

ESB Academy
Postfach 519
CH-9001 St. Gallen
Tel.: +43 (0) 1/24 41 887

info@esb-academy.at



www.esb-academy.at
14.11.2015