Ausgabe 139, Advertorial

Effektiv gelöst

Ambach-Regional-Direktor Alexander Schnaidt schafft für Kunden konkrete Vorteile durch perfekte Küchen-Lösungen.


Küchen-Lösungen von Alexander Schnaidt
Fotos: Ambach, Lohberger, Werner Krug, Becker’s

Bei einer ersten Betrachtung erscheinen alle Großküchengeräte gleich. Wie unterscheiden sich Ambach-Küchen von den Mitbewerbern?
Alexander Schnaidt: Wir bauen im Manufakturstil Herdblöcke mit modernster Ausstattung. Diese verbinden höchste Gebrauchstauglichkeit mit exklusivem Design. Das Produktprogramm besteht aus vier verschiedenen Geräteserien mit über 700 verschiedenen Gerätevarianten. Diese können übrigens auch während der Betriebsdauer an neue Anforderungen angepasst werden.

Vor allem der Hygiene wird bei Ihren Produkten großes Augenmerk geschenkt.
Schnaidt: Ja, bei Ambach steht die Hygiene ganz weit oben. Bei der Chef 850 mit einer Eigenentwicklung, die die einfache Reinigung, vergleichbar mit einem Kochblock unter einer fugenlosen Hygieneabdeckung, ermöglicht. Um diese vollkommen hygienische Ausführung anzubieten, haben wir eine wohldurchdachte perfekte Verbindungsvorrichtung für den Zusammenbau von einzelnen Geräten entwickelt, die wirklich nichts durchlässt.

Ambach-Lösungen haben auch den Ruf, platzsparend zu sein. Durch welche Reihe wird dieses schwierige Unterfangen umgesetzt?
Schnaidt: Vor allem mit den Ambach Chef 850 Geräten sind die Möglichkeiten, eine hoch modulare Küche zu fertigen, endlos. Bis dato fehlte ganz einfach eine hochwertige Küche mit einem innovativen flexiblen Modularkonzept für den schnellen Zusammenbau von Kochblöcken mit hohen Hygieneansprüchen. Diese Lücke wurde mit den Chef 850 Geräten gefüllt.

Auf der Internorga in Hamburg kann man sich ja gleich vor Ort ein Bild machen. Welche Lösungen werden denn dort gezeigt?
Schnaidt: Wir präsentieren einen Herdblock, bestehend aus Elementen der System 700 und Chef 850 Baureihen sowie eine Chef 850 mit modularem System. Von Design, Ergonomie und Hochwertigkeit der Materialien überzeugt man sich dann am besten selbst.

Ambach auf der Internorga:
Halle A4, Stand 205

www.ambach.com



14.11.2015