Ausgabe 140, Porträts

Pure Lust am Kochen

Wie Sebastian Wussler und Miles Watson es als Pure Berlin schaffen, Köche wie Grant Achatz, Homoru Cantu und Co. durch ihre Ideen inspirieren.

 Sebastian Wussler und Miles Watson
Fotos: Wolfgnag Hummer, Pure Berlin / Thomas Wussler

Kulinarik 2.0. So simpel könnte man das Businessmodell von Sebastian Wussler und Miles Watson bezeichnen. Genannt haben sie es Pure Berlin und mit ihren kreativen Ideen versuchen die beiden wie unerschrockene Kreuzritter, der internationalen Fine-Dining-Welt zu zeigen, dass die Neue Deutsche Küche weit mehr kann als nur Bratwurst oder Eisbein auf Sauerkraut.

Homebase der multimedialen Küchenpioniere ist vorläufig noch der Berliner Anton-Saefkow-Platz, von dem aus das Pure-Berlin-Team seine internationalen Gourmetabenteuer startet. Definitiv ein passender Ort, um revolutionäres Gedankengut in die große, weite Kulinarik-Welt hinauszutragen, denn dieser Platz hat den Namen eines kommunistischen Widerstandskämpfers. Auch die umliegenden Straßen tragen Namen von sagenumwobenen Widerstandskämpfern. Und Pure Berlin will eben auch eine Widerstandsbewegung sein. Eine, die Deutschland...

HIER registrieren

14.11.2015