Ausgabe 140, Kolumne

Wer nicht fragt, bleibt dumm

Warum schmeckt eigentlich mit Salz alles besser?


SalzstreuerFotos: Shutterstock

Salz, das muss rein. Geht heute ja auch einfach, weil schon für wenig Geld und überall zu haben. Bei zu viel ist der Koch allerdings verliebt.

Dosiert man es aber richtig, dann schmeckt das Gemüse mehr nach Gemüse und das Fleisch mehr nach Fleisch. Wo die Grenze zwischen hui und pfui liegt, ist nicht zu sagen, weil im Gegensatz zum angeborenen Süße-Empfinden der Salzgeschmack erlernt ist.

Warum das Leben aber mit Salz besser schmeckt, hat folgenden Grund: Salz löst sich im Wasser auf und durch chemische Prozesse werden die organischen Würzstoffe, beispielsweise der Karotte, besser löslich.

Also: Nicht Salz schmeckt besser, sondern es hilft, dass sich die anderen Geschmacksträger besser ausbilden.

14.11.2015