Ausgabe 143, Porträts

Kulinarischer Insektenstaat

Des Käfers feine Köche: Backstage bei Bobby Bräuer, Werner Seeber & Co.

Kulinarischer InsektenstaatFotos: Werner Krug

Ein Umsatz von 126,6 Millionen Euro pro Jahr erlaubt zwei Rückschlüsse. Erstens: auf ein verdammt gutes Marketing. Zweitens: dass der Grundsatz „Qualität aus Leidenschaft“ nicht bloß ein für die Presse am Schreibtisch zusammengezimmertes Motto, sondern ein echt gelebter Grundsatz ist. Michael Käfer, der in dritter Generation das Münchner Traditionsunternehmen führt: „Unser Firmencredo und unsere Mitarbeiter repräsentieren diese Philosophie vor dem Gast und vor dem Kunden. Wer als Koch zu Käfer kommt, auf den wartet eine Vielzahl von Herausforderungen, egal in welchem Unternehmensbereich. Ich habe großen Respekt vor der Leistung unserer Köche.“ Und die Herausforderungen könnten unterschiedlicher nicht sein: Von dem Party-Service mit rund 1200 Veranstaltungen und 220.000 Gästen pro Jahr über das elegant-rustikale Restaurant Käfer-Schänke mit seinen zwölf separaten Stuben für das Who-is-who der bayrischen Hauptstadt bis hin zu dem neuesten Zugang der Käfer-Welt, der Restaurationen in der BMW Welt mit Bobby Bräuer als Küchenchef im EssZimmer.

Ein Blick hinter die Kulissen des größten kulinarischen Insektenstaats…



HIER registrieren

14.11.2015