Ausgabe 145, Konzepte & Openings

Designed for the future

Lifestyle-Entrepreneur Loh Lik Peng über extravagante Konzepte, Expansionspläne und den Zukunftsmarkt Asien.

Lifestyle-Entrepreneur Loh Lik PengFotos: Unlisted Collection, Design Hotels AG

Design Hotels AGMister Loh(s) Budget
1974 in Dublin geboren, arbeitete der studierte Jurist Loh Lik Peng vor seiner Hotelierkarriere als Anwalt für große Unternehmen. Im Jahr 2003 eröffnete er als Quereinsteiger im Rotlichtviertel Singapurs das erste Boutique-Designhotel der Stadt, das 1929. Seitdem macht sich Lohs Gespür für außergewöhnliche Locations und Designkonzepte bezahlt: Aktuell umfasst das Portfolio seiner Unlisted Collection-Gruppe sieben Boutique-Hotels und zwölf Restaurants in Singapur, London und Shanghai. Darunter: Nuno Mendes’ sternegekröntes Viajante sowie Jason Athertons Table No. 1. Loh Lik Pengs jüngster Coup: Anfang 2013 kaufte er das zuvor von Fergus Henderson geführte Hotel und Restaurant St. John Chinatown um schlappe eineinhalb Millionen Euro und eröffnete es kürzlich unter dem Namen One Leicester Street neu. Darüber hinaus investiert Loh gerade 15 Millionen Euro in den Umbau zweier denkmalgeschützter Gebäude in Ultimo, einem Vorort Sydneys. Das erste australische Haus der Kette wird über 60 Zimmer, zwei Signature-Restaurants sowie ein Dessert-Restaurant verfügen und soll Ende 2014 eröffnen.

Designed for the future
MultiGastronom und Hotelier Loh Lik Peng hat sich dank seines untrüglichen Gespürs für abgewrackte Locations mit großem Potenzial als fixe größe der internationalen boutique-hotel-szene etabliert. Die zukunftsträchtige Erfolgszauberformel des 39-Jährigen...

HIER registrieren

14.11.2015