Ausgabe 146, Porträts

15 Fragen an Heiko Nieder

Was Sie schon immer über die Big Player der Branche wissen wollten. Was treibt sie an, wie sehen sie sich selbst und wobei werden sie schwach?


15 Fragen an Heiko Nieder
Foto: Wolfgang Hummer

Mister Understatement
Im Zürcher 5-Sterne-Haus The Dolder Grand sitzt der Norddeutsche seit Anfang 2008 am kulinarischen Hebel. Das Rüstzeug dafür hat er unter anderem aus dem VAU und der Traube in Grevenbroich mitgebracht. Zu Kopf gestiegen ist ihm aber nicht mal die Gault-Millau-Auszeichnung „Aufsteiger der Deutschschweiz 2013“. Wo seine Sous Chefs und Sauciers schon mal für ihn einspringen und was sein größter Erfolg ist, hat er im Interview verraten.

1. Der ungerechtfertigte Erfolg eines Konkurrenten oder der eigene ungerechtfertigte Misserfolg – was ärgert Sie mehr und warum?
Mein Misserfolg – ungerechtfertigt oder nicht. Dann ärgere ich mich, dass mir dieser „Fehler“ passiert ist! 100.000 Mal alles gut und einmal nicht richtig aufgepasst ...

2. Wie viel Prozent Ihres Jobs würden Sie auch gerne ausüben, wenn Sie dafür kein Geld bekämen?
90 Prozent ... Aber bitte nicht meinem Arbeitgeber sagen.

3. Ihr größter Erfolg?
Morgens aufstehen!

4. Ihre größte Niederlage?
Bin der Meister des Verdrängens …

5. Von wem würden Sie lieber angegriffen werden: von einem Bären oder einem Bienenschwarm?
Von einem Bären … Gummibären … Und ich gewinne immer!

6. Lächeln Sie immer, wenn Sie fotografiert werden?
Das sieht nur so aus …

7. Haben Sie je in den Wald gepinkelt?
Jedenfalls nicht in der Schweiz ...

8. Haben Sie schon einmal eine Schusswaffe abgefeuert?
Das gehört zur Ausbildung eines Küchenchefs dazu!

9. Wann haben Sie das letzte Mal einen Brief auf Papier geschrieben?
Schreiben … Mit Stift oder so …???

10. Was kam zuerst: Huhn oder Ei?
Chuck Norris!

11. Wenn Ihnen jemand eine Million Euro für einen One-Night-Stand anbietet, würden Sie es tun?
Diese Dinge übernehmen mein Sous Chef, Entremetier, Saucier, ...

12. Soll Marihuana legalisiert werden?
Niemals – dann laufen ja noch mehr Weichbirnen in der Gegend rum.

13. Was wäre Ihr letztes Mahl auf Erden?
Oh … Da muss ich eine verdammt lange Liste abarbeiten …

14. Wie können Sie sich entspannen?
Fragen Sie meine Frau ...

15. Was sind Ihre Pläne für das kommende Wochenende?
Zum zweiten Mal Papa werden!

1 Restaurant
2 Michelin-Sterne
41 Jahre

Nieders Großmutter kochte in einer Schlachthofkantine und inspirierte ihn zur Karriere am Herd.

Das Geheimnis seines Stils sucht man am besten im breiten Aromenspektrum. Und: Nieder will von klassischen Geschmacksbildern nichts wissen.

www.thedoldergrand.com
14.11.2015