Ausgabe 148, Karriere-Tipps

Irre Typen

Mein Chef, der Psychopath: Wir verraten, warum Erfolg und Irrsinn so eng miteinander verknüpft sind – und was man tun muss, um die Job-Klapse zu überleben.

irrer ErfolgFotos: Shutterstock

Die gute Nachricht gleich mal vorweg: Sie können aufhören, sich zu schämen. Wenn Sie das nächste Mal das schlechte Gewissen befällt, weil Ihr Chef wieder mal ohne konkret ersichtlichen Grund in den Berserkermodus verfällt und Ihre innere Stimme Ihnen flüstert, dass der Typ einen an der Waffel hat, liegen Sie mit großer Wahrscheinlichkeit gar nicht so daneben. Denn die vielen Mitarbeitern nur allzu gut bekannte Verhaltensauffälligkeit in der Chefetage ist in den meisten Fällen keine rein subjektive Wahrnehmung, sondern eine Tatsache. Und zwar eine, die wesentlich zum Erfolg eines Unternehmens beitragen kann.

Wenn Sie sich jetzt fragen, ob Balla-Balla-Sein neuerdings die wichtigste Kernkompetenz auf dem Weg zum Ruhm sein soll, dann lautet die Antwort also: mit leichten Einschränkungen, ja. Wie der kanadische Psychiater Robert Hare und sein Kollege Paul Babiak in einer neuen Studie herausgefunden haben, erfüllen...

HIER registrieren

14.11.2015