Ausgabe 151, Kolumne

Wer nicht fragt, bleibt dumm

Wie unterscheidet sich Obst von Gemüse?


Obst und GemüseFotos: Shutterstock

Es gibt drei Hauptunterschiede: Als Obst bezeichnet man erstens Früchte von mehrjährigen Sträuchern oder Bäumen, etwa von einem Kirschbaum. Mehrjährig bedeutet, dass die Pflanzen viele Jahre lang im Frühling blühen und neue Früchte bilden können.

Im Gegensatz zu Pflanzen, die Gemüse erzeugen: Diese sterben nach einem Jahr, spätestens aber nach zwei Jahren ab. Deshalb muss man etwa Tomatenpflanzen jedes Jahr neu setzen. Zweitens bezeichnet man nur die Frucht einer Pflanze als Obst, während die restlichen Teile ein Gemüse sein können, wie Möhren (Wurzeln), Rhabarber (Stängel) oder Spinat (Blätter). Drittens essen wir Obst normalerweise roh, während wir Gemüse vor dem Verzehr meistens kochen.

14.11.2015