Ausgabe 152, Porträts

Legende mit Power

13 Jahre Tantris, 22 Jahre Aschau, 21 Jahre drei Sterne: Heinz Winkler gewährt ungeahnte Einblicke in eine außergewöhnliche Karriere.

Heinz WinklerFotos: Wolfgang Hummer

Montagnachmittag vor dem Parkhotel Schönbrunn. Es hat minus vier Grad. Durch den Wind, der mit 30 km/h um die Ecken pfeift, ergibt sich bestimmt ein Chill-Faktor von minus 15 Grad und dementsprechend durchgefröstelt begegne ich der deutschen Herdlegende.

Guten Tag, Herr Winkler! Machen wir das Interview gleich hier im Café oder woanders?
Ehrlich gesagt hab ich heute schon genug vom Wiener Kellner-Schmäh. Grade vorhin hatten wir noch Glück und wurden mit „Na ausnahmsweise“ doch noch bedient. Da vorne ist mein Chauffeur. Wir quatschen einfach auf dem Weg zu meinem nächsten Termin, wenn es recht ist.

So ist das halt nun mal. Für unseren Charme sind wir Österreicher berühmt.
Stimmt. Da weiß man gleich, woran man ist.

Gratulation vorweg zur Auszeichnung für das Lebenswerk bei der LEADERS OF THE YEAR-Gala.
Danke. Eine tolle Veranstaltung. Perfekt moderiert von eurem Herausgeber Jürgen Pichler. Ein Conférencier durch und durch. Markus Lanz kann...

HIER registrieren

14.11.2015