Ausgabe 153, Advertorial

Alles neu im Alten Wirt

Flexibilität und Effizienz waren Christian Kustermann, dem neuen Alten Wirt in Forstenried, bei der Umsetzung seiner Küche besonders wichtig. Nur gut, dass er Moderne Küchentechnik als Partner hatte – Mission erfüllt!

Christian Kustermann

Umtriebiger Traditionalist
Christian Kustermann hat sein KochHandwerk nach der Ausbildung erstmal weltweit auf die Probe gestellt. Seit Mai 2013 sorgt er im Familienbetrieb Zum alten Wirt in Forstenried, München, unter anderem für Wilde Sauereien.

Sie haben den Familienbetrieb Zum Alten Wirt 2013 übernommen. War das immer schon der Plan?
Christian Kustermann: Ja, seit meiner Lehre stand fest, dass ich übernehme. Wir arbeiten als waschechter Familienbetrieb und bringen uns alle ein: Meine Tante ist Restaurantleiterin, meine Schwester macht Buchhaltung und Büro und ich den Rest. In der Küche habe ich großartige Unterstützung von meinem Team aus vier Köchen, einer Küchenhilfe und den Spülern.
Mein Vater ist als Metzgermeister zuständig für die
Wildbeschaffung und die Abwicklung mit den Jägern.

Ihr Schwerpunkt ist also Wild?
Kustermann: In erster Linie geht es uns darum, die klassisch bayrische, gutbürgerliche Küche nach vorne zu bringen und zu interpretieren. Ganz ohne Convenience-Produkte wie Packerlsaucen oder fertige Maultaschen, das machen wir alles selbst. Neben dem Wild aus eigener Jagd und der Region stehen auch Beuschel und andere Innereien...

HIER registrieren

14.11.2015