Ausgabe 158, Advertorial

Prickelnde Partnerschaft

Herdlegende Joël Robuchon und Veuve Clicquot haben ihr Know-how vereint, um gemeinsam neue Maßstäbe zu setzen.


Joël Robuchon und Veuve Clicquot

Fotos: Veuve Clicquot

Veuve Clicquot ist ja schon lange dafür bekannt, mit innovativen Designern oder Architekten zusammenzuarbeiten, um dadurch Kreativität zu forcieren und zu fördern. Seit nunmehr einem Jahr besteht auch die außergewöhnliche Zusammenarbeit mit dem multimichelinbesternten Ausnahmekoch Joël Robuchon, die sich durch Leidenschaft und großes Können auszeichnet.

Bereits seit mehr als 240 Jahren verfolgt Veuve Clicquot nur ein Ziel: nämlich höchste Qualität zu erreichen. Madame Clicquot hat höchstpersönlich dafür gesorgt, dass dieses Vorhaben zu einem beispiellosen Erfolgslauf wurde. Und einen ebensolchen hat auch Gastronomiepapst Joël Robuchon hingelegt. Sein Name steht für die Fertigkeit, aus den vermeintlich einfachsten Zutaten sowie Rohprodukten die unglaublichsten Geschmacksnuancen zu generieren und die reine Qualität in neue Dimensionen zu heben.

Dieses Kunststück gelingt auch dem weltberühmten Champagnerhaus: Drei Champagner-Rebsorten schenken dem legendären Klassiker die unverwechselbare Vitalität und Eleganz: Dunkle Pinot Noir-Trauben geben Kraft und Temperament, helle Chardonnay-Reben Noblesse und Raffinesse, und schließlich sorgen blaue Pinot Meunier-Trauben für jene einzigartige Fruchtigkeit und Frische, die typisch für alle Champagner der Witwe Clicquot sind.

Die Champagner werden von Kellermeister Dominique Demarville kreiert, der dem Wein durch eine leichte Dominanz von Pinot Noir-Trauben eine tolle Stärke und Struktur verleiht. Das begünstigt eine gelungene Paarung mit spannenden Gerichten und setzt nachhaltige Akzente auf den Gaumen der Gäste.

Auch der Chef des Jahrhunderts und Hüter von 25 Michelin-Sternen ist ein fantastischer Arrangeur im Zusammenspiel von tollem Essen mit Wein und hat sich deshalb für einige seiner atemberaubendsten Kreationen für Veuve Clicquot als Weinbegleitung entschieden. Ob nun seine himmlische Karfiolcreme mit Kaviar oder sein legendäres Kartoffelpüree: Robuchon zeigt sich von der Harmonie, die seine Gerichte mit dem prickelnden Champagnergeschmack eingehen, rundum begeistert.

Vom Tasting Room im Hôtel du Marc, dem noblen Veuve-Clicquot-Anwesen in Reims, bis hin zu den unzähligen L’Atelier de Joël Robuchon-Niederlassungen rund um den Globus zelebrieren das Champagnerhaus und Robuchon französischen Genuss und Lebensstil auf einzige Art und Weise.

Diese Synergie hat nun dazu geführt, dass Veuve-Clicquot-Produkte weltweit in sämtlichen Robuchon-Häusern die Begleiter zu den Gerichten des Spitzenkochs sind. Zudem gibt es exklusive Veranstaltungen im Hôtel du Marc, bei denen Joël Robuchon eine Demonstration seiner Kochkünste gibt und ausgewählte Gäste das große Glück haben, in die kulinarische Welt des Großmeisters einzutauchen.

Veuve Clicquot Ponsardin

www.veuve-clicquot.com
14.11.2015