Ausgabe 159, F&B Know-how

Wie schmeckt eigentlich … Schwarze Sapote?

Schokopudding im Obstformat

Koch illustration am verkosten Fotos: Shutterstock

Die Schwarze Sapote ist eine Verwandte von Persimone, Kaki und Sharon, was aufmerksame Beobachter durch die tomatenähnliche Form all dieser Familienmitglieder bemerken könnten. Im Unterschied zu den gelben bis roten Vertretern macht sich die Schwarze Sapote mit ihrer grünen Schale im dichten grünen Blattwerk des Sapote-Baumes fast unsichtbar. Hilft ihr aber nichts, denn als dieses grüne Früchtchen wird sie in ihren Ursprungsländern Guatemala und Mexiko auch von Dezember bis März geerntet. Das trifft auch auf die Schwarze Sapote aus Florida, Hawaii, Kuba und den Philippinen zu, wo sich der Exot ob des Klimas auch heimelig fühlt.

Für den Verzehr gilt es, die beim Kauf grüne Sapote...

HIER registrieren

14.11.2015