Ausgabe 163, Karriere-Tipps, Arbeitgeber im Porträt

Ein Geheimtipp für Arbeitnehmer

Über die Vorzüge eines Hauses, das mit Understatement und formvollendeter Gastfreundschaft glänzt, freuen sich im Hotel Kranzbach auch die Mitarbeiter.


Hotel Kranzbach im Check
Fotos: Hotel Kranzbach, Egbert Krupp

Der Zauber dieses Betriebes beginnt bei der Lage: Mitten in einem versteckten Bergtal auf 1030 Meter Seehöhe, am Fuße der Zugspitze, liegt das 4-Sterne-Superior-Hotel Kranzbach. Dass der Bau aus Naturstein an ein schottisches Country House erinnert, kommt nicht von ungefähr: Seine Erbauerin war die englische Adelige Mary Isabel Portman, die sich in der Abgeschiedenheit eines Bergtals nahe Garmisch-Partenkirchen der Malerei und Musik widmen wollte und das Anwesen im Stil der britischen Arts-&-Crafts-Bewegung entwerfen ließ. Die Hauptakteure des Hauses, das inmitten eines 130.000 Quadratmeter großen Naturschutzgebietes liegt, sind Ruhe und Natur. Sie erfüllen jeden Bereich des Anwesens und regieren auch im Gartenflügel, um den die Anlage 2007 erweitert wurde und bei dem dieselben hohen ökologisch nachhaltigen Ansprüche umgesetzt wurden, die das Kranzbach auszeichnen. Es verwundert nicht, dass das außergewöhnliche Hideaway mit seinen vielen erlesenen Details in den Beliebtheitslisten internationaler Spa-Spezialisten ganz vorne rangiert. Die Kombination aus sorgsam ausgewählten Designelementen, hochwertigen Hölzern und edlen Naturmaterialien mit dem formvollendeten Luxus des Spa-Bereiches und dem ganzheitlichen Aktiv-Angebot macht das Haus zum Gesamtkunstwerk der gehobenen Gastfreundschaft. Harmonisch darauf abgestimmt ist die Küchenphilosophie von Küchenchef Markus Wanner und seinem Team. Mit ihrer leichten Kranzbach-Küche aus frischen Produkten und biologischen Erzeugnissen der Region, die raffiniert mit Kräutern aus dem eigenen Garten vollendet werden, runden sie die naturbewusste Philosophie des Hauses perfekt ab. Doch nicht nur dem Wohl der Gäste wird im Kranzbach in jeder Hinsicht Tribut gezollt – die Mitarbeiter dürfen sich über dieselben Annehmlichkeiten freuen. Und das von den hochwertigen Mitarbeiterunterkünften über die Mahlzeiten im Restaurant bis zur Nutzung des Spa-Bereiches, der täglich ab 18 Uhr jedem Mitarbeiter freisteht. Hoteldirektor Klaus King betont: „Im Vordergrund unserer Arbeit steht das Miteinander – jeder im Team ist gleich wichtig.“ Diese Philosophie der Wertschätzung, die das Kranzbach in jeder Hinsicht wie ein roter Faden durchzieht, schlägt sich auch in der Treue der Gäste und Mitarbeiter nieder. 96 Prozent der Gäste sind Wiederholungstäter, während die Mitarbeiter eine durchschnittliche Vertragsdauer von dreieinhalb Jahren verzeichnen.



Auf einen Blick

Mitarbeiterunterkunft:
Ein neu adaptiertes Mitarbeiterhaus sowie weitere behagliche Unterkünfte sind im Kranzbach selbstverständlich, ebenso die kostenfreie Internetnutzung.

Aus- und Weiterbildung:
Werden großgeschrieben! Individuelle Ziele werden mit den Abteilungsleitern erarbeitet und umgesetzt. Auch Talente und Interessen werden gefördert. Engagierte Ausbilder!

Spa-Benutzung:
Täglich ab 18 Uhr steht allen Mitarbeitern, in deren Begleitung auch den Partnern, die Spa-Nutzung kostenfrei zur Verfügung. Treatments gibt’s zum Selbstkostenpreis.

Vorzugskonditionen:
Nach Beendigung der Probezeit genießen Mitarbeiter Sonderkonditionen für Familie und Freunde. Gilt auch in Partnerhotels und dem Schwesterhotel Steirerhof in Bad Waltersdorf.

Weitere Goodies:
Urlaubs- und Weihnachtsgeld sind fix,
Praktikanten werden gerne aufgenommen, die Mitarbeiter essen im Restaurant.

DAS KRANZBACH

www.daskranzbach.de
14.11.2015