Ausgabe 165, Advertorial

Der Künstler-Block mit der Technik von Küppersbusch

Unter dem Motto „Art meets Kitchen“ sind Küppersbusch Großküchentechnik und der Gelsenkirchener Künstler Christian Nienhaus eine völlig innovative und sehr individuelle Kooperation eingegangen.


Fotos: beigestellt

Künstler Christian NienhausEin 1,70 x 4 Meter großer und sehr individueller Küchenblock hat seinen Platz im Atelier des Künstlers Christian Nienhaus gefunden. Jetzt stellt sich die Frage, was macht ein Herdblock in einem Atelier? „Das Atelier dient in erster Linie als intimer Rückzugsort für meine Arbeit. Aber es wird auch Dreh- und Angelpunkt für einige TV-Produktionen und Showevents sein, bei denen professionelles Großküchen-equipment benötigt wird“, so Christian Nienhaus. Und so kam auch die Kooperation zwischen dem Künstler und Küppersbusch Großküchentechnik zustande.

Künstlerisch individualisiert
Nienhaus hat die Gestaltung der Blende übernommen und dem Palmarium so seinen ganz eigenen, individuellen Stempel aufgedrückt. „In vielen Nachtschichten habe ich die gesamte Blende mit Zeichnungen rund um den Ruhrpott versehen“, so Nienhaus. Die Motive wurden dann mühevoll am Computer bearbeitet, damit ein Druck überhaupt erst möglich war. Denn: die Blende direkt zu bemalen, kam nicht infrage. „Bei der Herstellung muss darauf geachtet werden, dass die Oberfläche resistent ist gegen Hitze, Stöße, Fett, Säuren und Laugen“, sagt Marc-Oliver Schneider, CEO bei Küppersbusch. Das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen und der Erfolg gibt Nienhaus und Küppersbusch recht: Im Frühjahr 2014 wurde der Künstler-Block mit dem Hotel & Design Award ausgezeichnet.

Doch das Projekt „Art meets Kitchen“ soll kein einmaliges bleiben, so Marc-Oliver Schneider: „Durch diese komplette Individualisierung eines Herdblocks ergeben sich völlig neue Möglichkeiten.“ Was auch immer Inhaber oder Küchenchefs auf die Blende aufbringen möchten – und was zeichnerisch umsetzbar ist –, ist möglich: Ob das Logo oder die Geschichte eines Hotels oder Restaurants, alles kann illustriert werden. Aber auch für Jachten ist es interessant, da dort ab einer bestimmten Größe Großküchentechnik zum Einsatz kommt. So kann der Jachtbesitzer beispielsweise seine Lieblingsroute an der Blende des Herdblocks visualisieren.

Top-Technik ohne Firlefanz
„Art meets Kitchen“, nur ein kleiner Ausschnitt aus der großen Angebotspalette von Küppersbusch Großküchentechnik. Das Unternehmen aus Gelsenkirchen stellt als Vollsortimenter solide und zuverlässige Werkzeuge für den Profikoch her. Küchenblöcke und thermische Koch- und Gargeräte, auf die sich der Koch verlassen kann – ohne viel Firlefanz und Schnickschnack. Das ist die Unternehmensphilosophie von Küppersbusch. Die Großküchentechnik umfasst das gesamte Sortiment der vertikalen und horizontalen Kochtechnik. Neben individuellen Palmarien wird modulare Kochtechnik in 850 und 750 Millimeter Tiefe gefertigt. Die neue Generation von Kombidämpfern ConvectAir+ und Garautomaten komplettiert das Sortiment.

Besuchen Sie uns
Halle 1, Stand 500

KÜPPERSBUSCH GROßKÜCHENTECHNIK

www.kueppersbusch.com
14.11.2015